Wildgemüse Bärlauch im Bayerischen Hof in Oberstaufen

Kurz nachdem der erste Spargel seinen Kopf aus der Erde regt und bevor die erste Erdbeere rot wird, gibt der Bärlauch auch dieses Jahr wieder den Startschuss für ein wunderbares kulinarisches Jahr im Bayerischen Hof. Gerade wegen seiner Vorreiterrolle wird das Wildkraut in der Allgäuer Küche des Stadlers - dem Restaurant im Bayerischen Hof - so umspielt.

Neben den geschmacklichen Reizen des Bärlauchs kommt natürlich auch der gesundheitliche Aspekt dazu: Bärlauch gilt als natürliches Antibiotikum, wirkt antibakteriell und verstärkt den Heilungsprozess bei Infektionen. Schon im Mittelalter, glaubte man seine Blätter würden den Magen und Darm reinigen. Wegen seiner vitalisierenden Wirkung vermutet man auch die Herkunft des Namens. Denn es wird angenommen, dass er den Bären nach dem Winterschlaf als Aufputschmittel diente.

Erwiesen ist jedoch, dass das im Bärlauch enthaltene Lauchöl blutdrucksenkend und ausgleichend auf einen erhöhten LDL-Cholesterinspiegel wirkt. Mit dem Wissen um die gesundheitlichen Vorzüge des Krautes lassen sich die Kreationen, die im Restaurant „Stadlers“ auf den Tisch kommen ohne schlechtes Gewissen genießen. Alt bekanntes trifft hier auf Neues. So gibt es die beliebte Bärlauchcremsuppe aber auch eine Ochsenschwanzsuppe mit Sherry unter der Bärlauchhaube zu probieren. Ansonsten findet sich der Frühlingsbote sowohl als Beilage zu Fischgerichten, als Brennessel-Bärlauchspinat oder als Bärlauchkruste auf einem gebratenen Lammrücken wieder.

Wer bei so viel Genuss, sich das ein oder andere Kilo wieder abarbeiten muss, findet mit der idealen Lage des Traditionshauses auch den perfekten Ausgangspunkt für wunderschöne Wanderungen und Spaziergänge in der nach Frühling duftenden Allgäuer Landschaft.

Auf der Speisekarte im Stadlers:

Bärlauchcremesuppe 5 €
Ochsenschwanzsuppe mit Sherry unter der Bärlauchhaube 6,50 €
Kalbsschnitzel in Bärlauchrahm mit Spätzle 22,00 €
Gebratenes Forellenfilet auf Bärlauch-Brennesselspinat mit Schwenkkartoffeln 19,50 €
Schweinebraten mit Bärlauch-Serviettenknödel 17,00 €
Gebratener Lammrücken unter der Bärlauchkruste mit Rahmkartoffeln 26,50 €
Bärlauch-Kässpätzle mit Salat 12,50 €

Hotel Bayerischer Hof
Kur- & Sporthotel GmbH
Hochgratstraße 2
87534 Oberstaufen
Tel.: +49 83 86 495 0
Fax: +49 83 86 495 414
E-Mail: info@bayer-hof.de
Internet: www.bayer-hof.de

Wie heißt es so schön – Liebe geht durch den Magen. Bei uns in der Mittelburg hat sich diese Liebe zur Kulinarik seit fast 70 Jahren stetig weiterentwickelt. Schon in der Anfangszeit war die Liebe zu gutem Essen das Herz des Hauses, die Seniorchefin stand lange Jahre selbst in der Küche und verwöhnte Ihre Gäste mit allerlei Köstlichkeiten.

weiterlesen...

Rindfleisch aus eigener Zucht oder von nahe gelegenen Züchtern, Wildspezialitäten aus dem eigenen Jagdrevier, Fische aus dem eigenen Weiher, Honig vom eigenen Stock, Kräuter von der benachbarten Wildblumenwiese - eine Idealvorstellung?

weiterlesen...

Gutes Essen – das gehört zu einem entspannenden Urlaub einfach dazu und sorgt für richtige Wohlfühlmomente. Und damit Ihr Aufenthalt im "Königshof Hotel-Resort":https://www.koenigshof.de zu einem Rund-Um Erlebnis wird, verwöhnen wir Sie mit dem Geheimrezept unserer Küche: Köstliche Speisen. Regional, authentisch, bodenständig und mit viel Liebe ...

weiterlesen...

Ob Acai, Goji oder Chia – exotisches Superfood bevölkert heute jeden gut sortierten Kühlschrank. Superfood zeichnet sich durch einen hohen Gesundheitswert aus, aber: Die Früchte und Beeren werden meistens aus fernen Ländern importiert, was einen besonders großen ökologischen Fußabdruck mit sich bringt.

weiterlesen...