Zurück

Das winterliche „Märchenschloss“


Wo sich im Sommer zahlreiche Besucher vor dem Schloss versammeln, tummeln sich in der kalten Jahreszeit nur wenige von Ihnen und daher lässt sich das Schloss im Winter ganz in Ruhe und ohne Hektik anschauen. Starten Sie deshalb einen kurz Trip oder ein verlängertes Wochenende, um das Schloss ganz ohne Stress und Hektik zu genießen.

Logieren Sie in einem der liebevoll eingerichteten Zimmern im Vier-Sterne-Superior Urlaubs- und Wellnesshotel Schlosskrone mit der einzigartigen Schlosstherme und der hauseigenen Konditorei seit 1896. Der Ruf der Konditorei reichte damals schon bis nach Hohenschwangau zum bayerischen Adel. Als königlicher Hoflieferant machte sich Konditormeister Schöll mit seinen Torten und Kuchen bis ins Schloss beliebt. In dieser Zeit besuchten Majestäten und Hoheiten wie Prinz Luitpold von Bayern und Ihre Majestät Kaiserin Elisabeth von Österreich dieses Haus. Also ein Muss für jeden Neuschwanstein – Besucher hier zu übernachten.


Bevor Sie sich aufmachen, das Schloss Neuschwanstein in seiner vollen Romantik in der wunderschön verschneiten Bergwelt zu besuchen, starten Sie den Tag mit einem ausgedehnten Frühstück und genießen Sie das reichhaltige Frühstücksbüffet im Hotel.

Nach diesem gelungenen Start in den Tag, ist das Schloss Neuschwanstein in wenigen Autominuten vom Hotel aus zu erreichen. Ein perfekter Startpunkt für diesen winterlichen Ausflug sind die kostenpflichtigen Parkplätze in Hohenschwangau.

Von dort kommt man gut zum Ticketcenter Hohenschwangau, das ein Kombiticket für die Besichtigung der Schlösser anbietet. Die Schlossbesichtigungen sind nur in Form einer jeweils etwa 30-minütigen Führung möglich.

Beginnen sollte man die Schlösser – Tour mit dem kleineren der beiden Schlösser – Schloss Hohenschwangau. Vom Ticketcenter aus folgt man dem gut ausgeschilderten Weg zum Schloss Hohenschwangau und erhascht so herrliche Ausblicke auf die Allgäuer Berge.

Das Schloss Hohenschwangau entstand in seiner aktuellen Form als neugotisches Wohnschloss aus der Ruine der Burg Schwanstein, die König Maximilian II. in den 30er-Jahren des 19. Jahrhunderts erwarb. Bis zu seinem Tod 1864 lebte er weite Teile des Jahres zusammen mit seiner Familie in dem Schloss, sodass sein Sohn Märchenkönig Ludwig II. hier quasi aufwuchs. Nach der Besichtigung des Schloss Hohenschwangau´s, mit seinen über 90 kunstvollen Gemälde, die Motive aus der Sagen- und Märchenwelt sowie der Geschichte des Bauwerks zeigen, geht es durch die verschneiten Wälder hinauf zum Schloss Neuschwanstein, das von außen an eine mittelalterliche Burg erinnert.

In den Räumen und Sälen des Schlosses erwarten die Besucher unzählige Kunstschätze, wertvolle Möbel, goldenes Dekor und eine eindrucksvolle Technik, die ihrer Zeit voraus war. Zahlreiche Gemälde sowie Wand- und Deckenbilder entführen in die Welt der Sagen- und Märchen, für die König Ludwig II., der Neuschwanstein als sein privates Refugium erschuf, eine große Faszination hegte.

Das „Märchenschloss“ Neuschwanstein ein absolutes Sinnbild der Romantik in der verschneiten Berglandschaft.

Kombinieren Sie doch den Besuch der Schlösser noch mit einer kleinen Wanderung, einer Pferdeschlittenfahrt oder einer Gondelfahrt mit der Tegelbergbahn und besuchen Sie eine der zahlreichen Hütten, wie der Rohrkopfhütte, des Berggasthaues Bleckenau oder der Drehhütte.

Nach solch einem romantischen, imposanten aber jedoch auch anstrengendem Ausflug, wieder in Ihrem Hotel Schlosskrone angekommen, können Sie in der Schlosstherme die Seele baumeln lassen oder sich eine Massage gönnen.

 

Einen perfekten Ausklang des Tages bei den Schlössern König Ludwig II bildet ein Abendessen im bayerischen Restaurant „Himmelsstube“ oder im italienischem Ristorante „Chili“. Hier können Sie nach Herzenslust schlemmen und sich mit Dessertkreationen aus der Konditorei verwöhnen lassen.


Ein Ausflug zum „Märchenschloss“ Neuschwanstein in winterlich, verschneiter Kulisse – eine Reise wert.

Weitere Informationen zum Hotel Schlosskrone und Pauschalangeboten erhalten Sie hier:


HOTEL SCHLOSSKRONE****S
PRINZREGENTENPLATZ 2-4
87629 FÜSSEN
Tel.: 08362 – 930180
rezeption@schlosskone.de
www.schlosskrone.de
Kur-Café Hotel Allgäu GmbH
Gastgeber Familie Schöll

Zurück

Im Herbst hat der Genuss Hochsaison im Hanusel Hof in Hellengerst. „Wein, Whisky, Wild & Wellness“ – das gibt es in der einzigartigen Kombination nur bei Familie Rainalter und ihrem Team.

Weiterlesen …

Vom 5. bis 17. November 2018 feiern bei uns die Sportwochen „Yoga trifft Kraft & Ausdauer“ Premiere. Zwei Wochen widmen wir uns intensivst dem Thema Sport und verbinden Yoga aus den verschiedensten Themenbereichen mit Kursen für Kraft & Ausdauer.

Weiterlesen …

Radeln in der traumhaften Bergkulisse der Allgäuer Alpen, entlang an saftigen Wiesen, kristallklaren Seen und munteren Flüssen. Bei uns hier im Allgäu gehört Bewegung in der Natur zur Lebensphilosophie. Genussvoll unterwegs sein: Mit Rad, Mountainbike oder E-Bike.

Weiterlesen …

Am Freitag, 17. August 2018 war es endlich soweit! Das neue Vier-Sterne Wellness- und Tagungshotel „Das Weitblick Allgäu“ begrüßte seine ersten Gäste. Überzeuge dich selbst, denn ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Worte...

Weiterlesen …

Morgens essen wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler! Von diesem altertümlichen Sprichwort hat sich Autorin Tosca Maria Kühn inspirieren lassen und hat in fünf Allgäu TopHotels ganz unterschiedliche Schlemmerfrühstücke entdeckt und getestet!

Weiterlesen …

Wir blicken auf einen wunderbaren Sommer zurück der uns viele strahlende Momente beschert hat, die wir nicht nur allein der Sonne zu verdanken haben, sondern unter anderem auch den kulinarischen Highlights die im Rahmen des Weinsommers stattfanden. Über den Weinsommer 2019 werden Sie rechtzeitig informiert. Nun sagen wir erst mal „Herzlich willkommen goldener Herbst!“.

Weiterlesen …

„Die Welt gehört dem, der sie genießt“ – in diesen Worten des italienischen Dichters Graf Giacomo Leopardi steckt viel Wahres. Gerade im Urlaub nehmen wir uns dies gerne zu Herzen und finden endlich Zeit, auch die kleinen Dinge in vollen Zügen auszukosten und einfach in den Tag hinein zu leben.

Weiterlesen …

Der Sommer ist in den letzten Zügen und wir genießen jetzt, wo sich die Hitze allmählich legt das Draußensein ganz besonders. Warmes Licht legt sich auf die Allgäuer Landschaft und herbstlichen Farben machen aus Wiesen und Bäumen bunte Bilderwelten. Doch wo genau kann man diese Momente besonders genießen?  Wir haben die Journalistin Tosca Kühn in fünf AllgäuTopHotels auf Reise geschickt um die besten Ausblicksplätze zu erkunden. 
Dafür hat sie unsere Profis direkt gefragt - unsere Gastgeber!

Weiterlesen …

Natur trifft Luxus. Willkommen auf 1.200 m Höhe in im eigenen Chalet! So zweisam oder gemeinsam wie möglich, so einsam wie nötig, urgemütlich und bequem. Du sehnst dich nach Entspannung? Nach wertvoller Zeit und gemeinsamen Erlebnissen mit deinem Partner? Nach gutem Schlaf, gesundem, leckeren Essen? Nach Ruhe in den Bergen und in Ihrem eigenen Chalet? Dann bist du in einem der 14 nagelneuen und luxuriösen Alpin Chalets vollkommen richtig. Der perfekte Ort, um die spätsommerlichen Temperaturen und den wohlverdienten Urlaub in vollen Zügen zu genießen.

Weiterlesen …

Wasser prasselt, plätschert und beruhigt. Autorin Stefanie Böck hat in fünf Allgäu TopHotels ganz unterschiedliche Wassererlebnisse entdeckt – und alle ausprobiert!
Wer Wasser mag, der ist hier richtig: In diesen fünf Allgäu TopHotels spielt das kühle Nass eine ganz besondere Rolle. Mal soll es Spaß machen, mal gesund. Und manchmal macht es sogar klüger…

Weiterlesen …

Im Allgäu macht ein familiengeführtes Gourmethotel von sich reden. Bereits zum dritten Mal zeichnet der Schlemmeratlas 2018 dasParkhotel Burgmühle****s in Fischen im Allgäu aus, voll des Lobs für das Gourmet & Spa Hotel in den Allgäuer Bergen.

Weiterlesen …

Es kommt wohl nicht oft vor, dass man als Hotelier nachts nach elf Uhr damit liebäugelt, alle Gäste die sich schon schlafen gelegt haben wieder aufzuwecken und auf die Balkone zu rufen. In diesem Fall hätten es mir die meisten ziemlich sicher sogar gedankt. Einige Glückliche, die noch wach waren standen staunend auf den Balkonen.

Weiterlesen …

Es ist vor allem diese unglaubliche Weite. Der Lieblingsplatz vom Hotelier des 5* Ifen Hotels Kleinwasertal bringt uns ganz nach oben auf 1.111 Meter - genauer auf die Terrasse, wo man diese Weite und die damit verbundene Freiheit komplett in sich aufsaugen kann.

Weiterlesen …

In der Getriebenheit des Alltags bleibt oft wenig Zeit für einen Abstecher in die Natur. So ist der intensive Geruch des feuchten Waldbodens, das Geräusch wogender Baumwipfel oder das Gefühl von weichem Moos unter den Füßen für viele ein ganz besonders intensives, längst vergessenes Erlebnis. Haubers Naturresort in Oberstaufen verfügt mit dem 60 Hektar großen Wiesen- und Waldareal über die perfekten Bedingungen für das „Waldbaden“. Schon probiert?

Weiterlesen …

Die Suche nach den Lieblingsplätzen unserer Hoteliers führt uns weiter ins geschichtsträchtige Hotel Mohren in Oberstdorf. Hier fand der Hotelier André Brandt eine wahre Weinschatzkammer mit vielen heute nicht mehr käuflichen Raritäten. Sein Lieblingsplatz führt uns in den legendären Gewölbekeller.

Weiterlesen …