Landhotel Alphorn Alphornbläser
© Landhotel Alphorn

In guter Tradition

Autor: Andreas Kern

Viehscheid, Stub’n-Musik, Klaus’n-Treiben und, und, und. Wenn eine Gegend voll von Traditionen ist, dann das Allgäu. Sonnenklar, dass auch jedes AllgäuTopHotel seine eigenen Traditionen hegt und pflegt. Wir stellen vier von über 80 AllgäuTopHotels vor. Das eine schaut auf hundert Jahre christlicher Herbergs-Tradition zurück. Das andere Hotel ist seit jeher mit der Jagd verbunden. Eines wird in dritter Generation geführt. Und der Opa war nicht nur Gastgeber, sondern auch Bürgermeister. Und in einem Hotel lebt die Allgäuer Tradition des Alphornblasens auf. Allen gemeinsam: Die moderne Interpretation alter Traditionen, die jedes Hotel einzigartig macht.

In christlicher Tradition

SCHÜLE's Gesundheitsresort & SPA, Oberstdorf

SCHÜLE'S Gesundheitsresort & SPA Außenansicht Sommer
© SCHÜLE'S Gesundheitsresort & SPA

Oberstdorf hat eine große Tradition in Sachen Nordischer Wintersport. Die alljährliche Vierschanzentournee oder die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2005 und 2021 sprechen Bände. „Wintermärchen“ trifft passgenau auf Deutschlands südlichstes Eck zu. Wer im Hochwinter durchs tief verschneite Oberstdorf mit seiner spitzen Kirche, den holzgeschindelten Bauernhäusern und den bimmelnden Pferdekutschen spaziert, der wähnt sich in der reinsten Winterwunderwelt. Oberstdorf ist Deutschlands Langlauf-Hauptstadt. Und eine der unzähligen Loipen führt im Süden Oberstdorfs direkt am Schüle’s vorbei.

SCHÜLE'S Gesundheitsresort & SPA Hoteliers
© SCHÜLE'S Gesundheitsresort & SPA

„Herbergt gern!“ Das ist seit über 90 Jahren der Leitspruch der Familie Schüle. Im Jahre 1930 vom Gründervater Georg Schüle als kleine Pension mit nur 32 Betten eröffnet, zählt das SCHÜLE’S Gesundheitsresort & Spa heute zu einem der führenden Hotelbetriebe im Bereich Medical Wellness. Mit Theodor Schüle trat die zweite Generation mit neuen Visionen in den Hotelbetrieb ein. Er war es auch, der als Kneipp’scher Bademeister die Kneippkur im Hause und die Kneipp’schen Wasseranwendungen als Erster in Oberstdorf einführte. So trug das Haus fortan den Namen: „Kneippkurhaus Christliches Hospiz“. Heute leitet Karl-Arnold Schüle mit seiner Frau Katrin in dritter Generation das Haus. Und machte aus dem Hospiz das „Schüle’s“. Auch die nächste Generation hat mit Lena und Sebastian Schüle im Jahre 2020 im familiengeführten Betrieb Fuß gefasst.

SCHÜLE'S Gesundheitsresort & SPA Wellnessbehandlung Fußbad
© SCHÜLE'S Gesundheitsresort & SPA

Der Untertitel des Schüle’s lautet: Gesundheitsresort. Den Begriff hat Karl-Arnold Schüle 2003 geprägt. Seither heißt das Vier-Sterne-Haus im Süden Oberstdorfs „Schüle’s Gesundheitsresort & Spa“. „Bei uns dreht sich aus Tradition vieles ums Thema Gesundheit“, sagt der Hotelier. Im 2.600 Quadratmeter großen Wellnessbereich, in der Saunalandschaft Marinium, in der Entspannungslounge ZeitLOS und im exklusiven Ladies-SPA entschleunigt man in Rekordzeit. „Seit 2015 sind wir ein Adults-only-Haus“, sagt Katrin Schüle, die in dritter Generation das Haus führt. „Unsere Gäste möchten im Urlaub sich selbst etwas Gutes tun, Landschaft und Ruhe genießen, aber auch Körper und Geist jung halten.“ Vor allem in puncto Seelenheil macht dem Schüle’s niemand was vor: Stichwort „Raum der Stille“.

SCHÜLE'S Gesundheitsresort & SPA Tagungsraum
© SCHÜLE'S Gesundheitsresort & SPA

Im „Raum der Stille“ halten auf Initiative von Karl-Arnold Schüle Kurpredigerinnen und Kurprediger mit den Hausgästen allabendlich eine etwa 20-minütige Besinnung ab. Dieses ganz besondere Angebot lässt den Tag auf geistig spiritueller Ebene ausklingen und gibt den Gästen die Möglichkeit, in ihr persönliches Inneres einzukehren. „Achtsamkeit gehört ganz wesentlich zu uns“, sagt Karl-Arnold Schüle. Auch das hat im Schüle’s einfach Tradition.

SCHÜLE'S Gesundheitsresort & SPA Wellnessbereich Ruheliegen
© SCHÜLE'S Gesundheitsresort & SPA

Schüle’s Gesundheitsresort & Spa
Ludwigstraße 37 – 41a
87561 Oberstdorf
Tel. 08322.7010
info@schueles.com
www.schueles.com

Golf und Jagd aus guter Tradition

Hanusel Hof, Hellengerst

Hanusel Hof Familienbild
© Hanusel Hof

„Ma sotts it z‘oft sage, aber i bi schon reacht stolz auf eisre Buaba. Drei Buaba, drei Meinunga – aber ui Huimat.“ Alois Rainalter ist ein echter Allgäuer. Wer das Gesagte nicht ganz versteht: Sinngemäß sagt der Senior-Chef vom Hanusel Hof in Hellengerst, dass er sehr stolz auf seine drei Söhne ist. Und die drei führen die Tradition des Hanusel Hofs weiter: Wolfram führt das Restaurant, Frank die Golfanlage und Markus das Hotel. So schaffen die Rainalters eine Atmosphäre, dass man sich in dem Wellness- und Golfhotel hoch über der Allgäu-Metropole Kempten fast schon als Teil der Familie fühlt.

Hanusel Hof Familienportraits Hoteliers
© Hanusel Hof

Apropos Wellness und Golf: In der Kombination von beidem war die Familie Rainalter mit einer der Vorreiter im Allgäu. Anfang der 70er Jahre gaben die Eltern die Landwirtschaft auf und vermieteten Ferienwohnungen. Als die drei Brüder dann erwachsen wurden, stellte sich die Frage, wie es weitergehen sollte. Zum Golf kamen sie dann aus Zufall. Ein schottisches Regiment war bei den Rainalters stationiert. Die Offiziere packten immer ihre Golfschläger aus und spielten. Daraus entwickelte sich dann die Idee: „Wir bauen einen Golfplatz!“ 1994 eröffneten die Rainalters ihren Golfplatz. Heute ist der Hanusel Hof das höchstgelegene Golfhotel im Allgäu.

Hanusel Hof Speisen
© Hanusel Hof

Nicht nur das Golfspiel hat im Hanusel Hof eine lange Tradition, sondern auch die Kulinarik. Und auch das hat natürlich mit den Brüdern Rainalter zu tun. Denn alle drei sind sehr naturverbunden und pflegen traditionelle Hobbys: Frank ist Jäger und schießt das Wildfleisch im eigenen Revier. Wolfram fischt die Forellen und Saiblinge im Fischweiher am Hanusel Hof. Und Markus ist als Imker für den leckeren und gesunden Aufstrich aufs Brot verantwortlich. Diese Natur-Leidenschaft geben die Rainalter-Brüder an ihre eigenen Kinder weiter. So werden die natürlich gewachsenen Traditionen an die nächste Generation vererbt.

Hanusel Hof Instrument Tradition
© Hanusel Hof

Noch einmal zurück zur Jagd: Frank Rainalter lädt am 25. November zu einem ganz besonderen Highlight ein: dem „Hubertus Halali“. Mit seinen Jagdfreunden präsentiert der passionierte Jäger das Ergebnis eines Jagdtages. Es wird eine „Strecke gelegt“ und Gäste können bei heißem Punsch mit den Jägern fachsimpeln. Abends wartet dann im Restaurant ein köstliches Buffet mit Wildspezialitäten. Nicht nur einmal im Jahr, sondern jeden Donnerstag ab 18:30 Uhr findet das traditionelle „Backstage-Buffet“ statt. Bei dem Küchenfest genießen die Gäste „Eihumisch's“ (Einheimisches), Nationales oder Internationales. Im Dezember begleitet eine Allgäuer Stubenmusik das Backstage-Buffet musikalisch. Auch das hat im Hanusel Hof Tradition.

Hanusel Hof Tradition Fest
© Hanusel Hof

Hanusel Hof
Helingerstraße 5
87480 Weitnau-Hellengerst
Tel. 08378.92000
info@hanusel-hof.de
www.hanusel-hof.de

Tradition in dritter Generation

Bio-Berghotel Ifenblick, Balderschwang

Bio-Berghotel Ifenblick Außenansicht Sommer
© Bio-Berghotel Ifenblick

Balderschwang ist schon eine ganz eigene Welt. Das 350-Seelen-Dorf liegt weltabgeschieden zwischen dem Oberallgäu und dem Bregenzerwald auf über 1000 Metern Seehöhe. Von Deutschland aus ist es nur über den Riedbergpass zugänglich. Am westlichen Dorfrand, keine zwei Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt, klebt das Bio-Berghotel Ifenblick an einem steilen Südhang. Da das Hochtal ein berühmt-berüchtigtes Schneeloch ist, stellt sich natürlich die Frage nach der Lawinensicherheit. „Wir sind nicht im Lawinengebiet. Mein Opa hat vor 50 Jahren schon den Schutzwald über dem Haus angepflanzt“, sagt Bianca Schießl, die Hotelchefin. Der Opa war aber nicht nur Weitsichtiger, sondern auch Bürgermeister von Balderschwang. Und seine Enkelin führt die Gastgebertradition in dritter Generation fort. Auch die Schwester und der Bruder arbeiten im Hotel mit. Eben traditionell familiär.

Berghotel Ifenblick Hoteliers
© Bio-Berghotel Ifenblick

Bianca Schießl (2. von rechts) liebt die Traditionen. Aber genauso die Moderne. Eben baut sie das komplette Hotel um – inklusive nagelneuer Lobby, nach hinten-oben gestaffeltem Wellnessbereich und erweitertem Restaurant. Apropos Restaurant: Bei den Schießls kommt nur Bio auf den Tisch. Bianca geht den Weg ihrer Eltern konsequent weiter und machte 2014 das Hotel zum Bio-Hotel. „Wir legen großen Wert auf Regionalität“, sagt die Chefin. „Seit Anfang der 2000er Jahre verarbeiten wir ganze Tiere von Bauern, die wir kennen.“ Stichwort: nose to tail. Bianca ist in dritter Generation Hotelier, ihre Schwester Nina sogar schon in vierter Generation Köchin. Sie hat eine einfache Gleichung: zwei Drittel Klassiker der alpinen Küche plus ein Drittel exzentrische Fusion aus Allgäuer Gerichten, fremden Zutaten und Zubereitungsarten ist gleich hundert Prozent Geschmack und Gesundheit.

Berghotel Ifenblick Speise
© Bio-Berghotel Ifenblick

Balderschwang ist gelebte Tradition. Hier ist quasi jeder der 350 Einwohner in der Bergwacht und im Skiclub. Im Sommer gibt’s Heimatabende, im Herbst den Viehscheid und im Winter geht man Skifahren. Punkt. „Natürlich war ich als Kind auch im Trachtenverein“, sagt Bianca Schießl. „Wir sind auch alle bei der Feuerwehr. Bruder Sebastian ist Bäckermeister, der macht die Backwaren bei uns im Haus. Und wie gesagt, der Opa war Bürgermeister. Interessant aber: Ein Teil der Schießls ist urallgäuerisch, ein Teil aber immer von auswärts. „Das hat immer frischen Wind in unsere Familie gebracht“, sagt die Balderschwangerin. „Mein Ziel ist es, unsere Gäste zu umsorgen, ohne ihnen etwas aufzudrängen. So wie das auch schon unsere Großeltern mit uns gemacht haben.“

Bio-Berghotel Ifenblick Brot
© Bio-Berghotel Ifenblick

Bio-Berghotel Ifenblick
Gschwend 49
87539 Balderschwang
Tel. 08328.92470
info@berghotel-ifenblick.de
www.berghotel-ifenblick.de

Weitblick auch in puncto Traditionen

Landhotel Alphorn, Ofterschwang

Landhotel Alphorn Außenansicht Sommer
© Landhotel Alphorn

Was bedeutet Tradition? „Dass Ideen, Kultur und Geschichten von Generation zu Generation entwickelt, gepflegt und weitergegeben werden“, sagt Jana Pöschl vom Landhotel Alphorn. Tradition begleitet einen hier oben, im Bilderbuchdorf Ofterschwang auf dem Sonnenbalkon über dem Illertal, auf Schritt und Tritt. Der erste Eindruck: Holz, wohin das Auge blickt. Und die kleinen Details wie die vielen Holzinstrumente und Holzmundstücke geben schon eine Idee, um was sich hier oben bei den Pöschls (fast) alles dreht: um traditionelle Allgäuer Volksmusik.

Landhotel Alphorn Alphornbläser
© Landhotel Alphorn

Und bei der Allgäuer Volksmusik kommt Jörg, Janas Ehemann, ins Spiel. Denn der pflegt eine ganz besondere Allgäuer Tradition: das Alphornblasen. Hier oben bei den Pöschls können Gäste das Alphornblasen nicht nur hören und spüren, sondern beim Chef persönlich in der hauseigenen Alphornschule erlernen. Die ersten Kurse finden im Frühling statt, dann wird im Freien geblasen und frische Allgäuer Bergluft inhaliert. Bis weit in den Herbst hinein. Auch Tradition: Jeden Sonntag um halb Zwölf gibt’s im Landhotel Alphorn das traditionelle Weißwurst-Frühschoppen, bei dem Jörg Pöschl Herkunft und Tradition dieses einzigartigen Alpenländischen Brauchtums erklärt.

Landhotel Alphorn Alphornbläser
© Landhotel Alphorn

Die akustischen Genüsse sind das eine, die kulinarischen das andere: Alexander Schütze zaubert mit seinem Team aus meist regionalen Produkten feinste Gaumenfreuden. Neben Traditionellem – allem voran Allgäuer Kässpätzle, aber auch Schweinshaxe und Zwiebelrostbraten – kredenzt der Küchenchef auch moderne Gerichte wie Ziegenkäsemedaillons und vieles mehr. Serviert werden die Gaumengenüsse natürlich in echter Allgäuer Tracht – im Dirndl und in der Lederhos’n. Übrigens: Chefin Jana zaubert hausgemachten Kuchen, Marmeladen und Kräutersalz. Auch das hat im Landhotel Alphorn Tradition.

Landhotel Alphorn Speise
© Landhotel Alphorn

Dass Tradition und Moderne zwei Seiten der gleichen Medaille sind, zeigt Familie Pöschl mit Team beim Thema Nachhaltigkeit. So findet man im Landhotel Alphorn beispielsweise am Frühstücksbuffet kein Plastik. Und in den Gästezimmern gibt’s Energiesparterminals. Damit auch nur dann Strom fließt, wenn auch wirklich Gäste im Zimmer sind. Fast alle Lieferanten und deren Produkte kommen aus der Region. Und die Mitarbeiter haben kurze Wege zur Arbeit. Diese Tradition hat Zukunft!

Landhotel Alphorn Ausblick
© Landhotel Alphorn

Landhotel Alphorn
Kirchgasse 18
87527 Ofterschwang
Tel. 08321.66340
info@landhotel-alphorn.de
www.landhotel-alphorn.de

Einfach unbeschreiblich

06. Februar 2024

Sie kommen unerwartet und von Herzen: Mit kleinen Überraschungen sorgen die Allgäu Top Hotels für wohlige Momente. Die Recherche in zwei besonders beliebten Unterkünften zeigt, was Gastgeber heimlich vorbereiten. Egal ob im urig-exzellenten Chalet-Dorf oder im malerisch gelegenen Luxus-Resort – was Sie hier erleben, ist wirklich ungewöhnlich.

weiterlesen...

Es glitzert und funkelt. Die Lungen füllen sich mit kalter Luft. Die Wintersonne wärmt das Gesicht. Sechs AllgäuTopHotels bieten dazu lauter Extras, die den Urlaub jetzt perfekt machen – vom Eisbaden bis zum wohlig warmen Terrassenplätzchen. Unsere Autorinnen Stefanie Böck und Silke Lorenz waren wahrlich prickelnden Highlights auf der Spur. Was ...

weiterlesen...

Tun Sie sich was Gutes!

05. Dezember 2023

Ich? Ich komm` an letzter Stelle. Erst die Arbeit. Dann die Kinder. Termine. Soziales Engagement. Doch nur wer innerlich ausgeglichen und körperlich stark ist, kann seinen Alltag gut meistern, im Job Leistung bringen, für Familie und Freunde da sein. Also: Tun auch Sie sich mal was Gutes! Als Vorsatz fürs neue Jahr, das schon vor der Tür steht. ...

weiterlesen...

Die AllgäuTopHotels garantieren ein gewisses Niveau. Die Frage ist: Woran merkt der Gast den Unterschied? Auf den Spuren der Exzellenz in den besten Häusern begegneten die Journalisten spannenden Konzepten und höchster Qualität.

weiterlesen...

Themenübersicht
WIR FREUEN UNS AUF IHRE NACHRICHT
Sie haben Fragen zu einem bestimmten Hotel oder möchten eine individuelle Beratung?
NEWSLETTER ABONNIEREN
Sie wünschen sich aktuelle Informationen zu den besten Wellness-, Gesundheits- und Familien Angeboten?
VERNETZT BLEIBEN
Im Social Web zeigen wir Ihnen regelmäßig unsere besten Angebote und Hintergrundinfos zu Events, Kultur und anderen Highlights im Allgäu.
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Allgäu Top Hotels auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Tag Manager
Verwendungszweck:

Einbindung von Google Analytics über den Google Tag Manager. Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.
Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Verwendete Technologien: Cookies
Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Facebook Pixel
Verwendungszweck:

Eine Tracking-Technologie, welche von Facebook und Facebook-Diensten verwendet wird.
Verwendete Technologien: Cookies
Datenschutzhinweise: https://de-de.facebook.com/privacy/explanation

Insert Gutscheintool
Verwendungszweck:

Gutscheinmodul der Firma Incert. Wird benötigt um die Gutscheinabwicklung auf der Webseite zu realisieren.
Verwendete Technologie: Cookies
Anbieter: Incert eTourismus GmbH & Co KG (Österreich)

Google Display & Video 360
Verwendungszweck:

Remarketing und Conversion Tracking-Service von Google.
Wird verwendet um den Erfolg von Werbemaßnemen messen zu können.
Verwendete Technologien: Pixel-Tags, Webbeacons, Cookies

Verwerndete Cookies:

Cookie: test_cookie
Wird testweise gesetzt, um zu prüfen, ob der Browser das Setzen von Cookies erlaubt. Enthält keine Identifikationsmerkmale.
Domain: doubleclick.net
Speicherdauer: 15 Minuten

Cookie: IDE

Enthält eine zufallsgenerierte User-ID. Anhand dieser ID kann Google den User über verschiedene Websites domainübergreifend wiedererkennen und personalisierte Werbung ausspielen.
Domain: doubleclick.net
Speicherdauer: 1 Jahr

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy