Sonnenalp Resort Wellness
© Sonnenalp Resort

Höchst Persönlich

In den Allgäu Top Hotels dreht sich alles um den Gast - und zwar maßgeschneidert. Journalistin Stefanie Böck probierte die verlockendsten Angebote aus: Sie brachte ihren Körper im König Ludwig in "Bio Balance", testete die "Me Time" in der Sonnenalp und tauchte in die "Medical Wellness" im Schüles ein. Ihr Fazit: unbedingt selbst ausprobieren. Denn: Hier geht's lang zur Tiefenentspannung...

Füße hoch – oder zu Fuß unterwegs

SCHÜLE‘S Gesundheitsresort & Spa, Oberstdorf

Ein Arzt mit Zeit. Wo gibt’s denn sowas? „Bei uns“, sagen die Mitarbeiter von Schüles Gesundheitsresort und Spa. Hier können Gäste erst ein- und sich dann während ihres Urlaubs komplett durchchecken lassen. Von leichten Erschöpfungszuständen bis Kuraufenthalten, abgestimmt auf die Indikation der Gäste: Der Kurarzt analysiert und verschreibt was das Leben leichter macht.

SCHUELES Gesundheitsresort und SPA Speise
© SCHÜLE'S Gesundheitsresort & SPA

Physiotherapie, Ernährung oder Kneipp - in Schüle’s Gesundheitsresort und Spa gibt’s maßgeschneiderte Programme, die auf Wunsch therapeutisch abgestimmt sind. „Jeder, der möchte, kann bei uns einen Termin vereinbaren“, sagt Marketing-Mitarbeiterin Linda Weber lächelnd. Hier beruhe alles auf Individualität und großer Gastfreundschaft. Und das sei das Erfolgsrezept.

SCHUELES Gesundheitsresort und SPA Sommer
© SCHÜLE'S Gesundheitsresort & SPA

So wie das Aktiv- und Outdoorprogramm, das in einer schier endlos erscheinenden Bandbreite Lust auf Bewegung und Aktiv-Sein macht. Wer allein anreist, findet hier nicht nur geführte Touren und Entspannungstechniken sondern auf Wunsch auch Gesellschaft.

Tourismus Oberstdorf Alexander Fuchs Wandern
© Tourismus Oberstdorf / Alexander Fuchs

Der Hintergrund: „Allein reisen ohne einsam zu sein. Unsere Gäste schätzen die individuellen Angebote.“ Zum Beispiel im Restaurant. Auf Wunsch organisiert das Team einen Gesellschaftstisch, an dem Reisende zusammensitzen. Besonders verblüffend: Hier sitzt sogar manchmal der Küchen-Chef dazu: „Wenn es spezielle Ernährungswünsche oder Unverträglichkeiten gibt.“ Im Eins-zu-Eins-Gespräch legt das Küchenteam fest, was sinnvoll und bekömmlich ist. Und natürlich schmeckt!

SCHÜLE's Gesundheitsresort & SPA Ruhebereich Ladies' Spa
© SCHÜLE'S Gesundheitsresort & SPA

Wie beim Detox-Paket – angepasst an die individuellen Bedürfnisse des Gastes. „Hier gehen wir auf alles ein, was das Leben leichter macht.“ Für Frauen besonders attraktiv und immer im Programm mit dabei: das Ladies Spa. Dampfbad, Infrarotsauna, Biosauna und eine Aussicht zum Niederknien gibt’s im Dritten Stock des Vier-Sterne-Superior Hotels in Oberstdorf wie selbstverständlich dazu.

Im Sommer ist freilich ein windgeschütztes Plätzchen am Pool attraktiver. Entweder innen (Wasser wird mit Ozon gereinigt) oder draußen am Naturteich „PanoramaQUELL“, wo man die Füße im Wasser Baumeln lassen kann. An dieser Stelle kommt Linda Weber richtig ins Schwärmen in Sachen Vielfalt und Individualität: „Allein schon die Landschaft bietet für jeden genau das Richtige.“

SCHUELES Gesundheitsresort und SPA Naturteich Sommer
© SCHÜLE'S Gesundheitsresort & SPA

Vom leichten Spaziergang ins Grüne, die direkt hinterm Haus in ein weit verzweigtes Wandernetz münden, das bis auf die höchsten Gipfel führt. „Da findet jeder sofort was er braucht.“ Wer es lieber auf eigene Faust und mit Motor probieren will, kann sich eins der E-Bikes des Hauses leihen. „Bei uns geht beides: Füße hoch oder zu Fuß unterwegs“, sagt Linda Weber.

Gerne auch im Morgentau auf der Hotelwiese im 12 000 Quadratmeter großen, gepflegten Garten. Rund um knuffige Liegen, den Kräuter und Sinnesgarten und auf der kleinen Terrassen lässt es sich herrlich entspannen. Oder in der „Sicht-Bar“ an der mein Weg vorbei zum üppigen Kneipp-Bereich führt.

SCHUELES Gesundheitsresort und SPA Tagungsraum
© SCHÜLE'S Gesundheitsresort & SPA

Vorbei am Raum der Stille: „Hier haben wir jeden Abend 20 Minuten eine kleine Andacht.“ Die Inhalte sind dabei verschieden: mal seien es spirituelle Impulse, mal eine Meditation, mal ein Ausklang zum Tag. Immer mit dabei an 356 Tagen im Jahr ist der Geistliche. „Auf Wunsch gibt’s hier Seelsorge mit dazu. Ihm kann man sein Herz ausschütten und sich einfach Mal alles von der Seele reden.“

Denn auch er hat Zeit. Genau wie der Arzt und alle Therapeuten, die dem Haus, das für „Medical Wellness“ bekannt ist, alle Ehre machen. Denn im Grunde ist genau das Luxus pur: Zeit für die Wünsche und Gedanken der Gäste haben. Im Schüle’s steht das mit einem extrem breiten Angebot, ganz oben auf der Werteliste. „Wir machen jeden Urlaub so, dass er von Kopf bis Fuß exakt zu den Bedürfnissen des Gastes passt.“

SCHÜLE’S Gesundheitsresort & Spa ****S
Ludwigstraße 37-41a
87561 Oberstdorf Telefon
info@schueles.com
Tel. 08322.7010
www.schueles.com

Zeit für sich: „Me Time“

Sonnenalp Resort, Ofterschwang

„Was können wir in der Welt bewegen, wenn wir ausgeglichen, zufrieden und gesund sind?“ Die Antwort lautet: ganz schön viel. Und das total entspannt. Denn die Sonnenalp bietet zu diesem Thema eine „Me Time“ an: Fünf intensive Tage mit einem ausgeklügelten Programm im November fördern mentale Stärke. „Wir decken Potenziale auf und schaffen Klarheit“, sagt Larissa Schwinges-Hess.

Sonnenalp Resort Mitarbeiterin
© Sonnenalp Resort

Die Expertin für moderne Achtsamkeit ist Coach, Personal-Psychologin, Yoga- und Meditationstrainerin. Wer mit ihr telefoniert, stellt fest: ganz schön quirlig und dynamisch für eine Meditationsexpertin. „Ich packe das Thema Achtsamkeit wissenschaftlich an“, sagt die Geschäftsfrau und Markenbotschafterin für große Labels, die genau weiß, wie Stress entsteht.

Alles was sie macht ist belegt und bewiesen - und mit ihrer Hilfe auch ganz einfach zu verstehen. „Wir nehmen uns Zeit zur Selbstreflektion.“ Die Fragen sind: Wer bin ich? Wer möchte ich gern sein? Und wie komme ich dort hin? So gedeiht Stück für Stück ein handfester Plan, wie zu Hause das Grenzen setzen und ein kluges Priorisieren klappt.

Sonnenalp Resort Yoga
© Sonnenalp Resort

Daneben gibt es täglich ausgleichende Einheiten wie Yoga und Meditation. Für jedes Level geeignet und so angelegt, dass Gäste konkrete Tipps und Umsetzungen für Zuhause lernen. „Die Gäste sollen Abschalten und gleichzeitig Auftanken“, das ist das Ziel der Me-Time.

„Zu mir kommen Männer und Frauen jeden Alters.“ Mütter, Unternehmerinnen, gestresste Arbeitnehmer. Über einen so genannten „Self-Check-In“ findet jeder schnell heraus, wo er oder sie gerade steht. Das Ergebnis: Klarheit – und eine bewusste Entscheidung, für Dinge die einem gut tun. Das können die Gäste dann direkt vor Ort umsetzen. Neben dem Programm mit Larissa Schwinges-Hess gibt es ausreichend Zeit, das Angebot des Hotels zu nutzen.

Sonnenalp Resort Massage
© Sonnenalp Resort

Zum Beispiel eine Zirbenmassage. Denn: „Gute Gesundheit ist immer beides: mental und körperlich.“ Mit langen Strichen und dem ätherischen Duft von Zirbe tritt in der wunderschönen Spa-Abteilung der Sonnenalp wohlige Tiefenentspannung ein. Der holzgelockte Gipfel der Entspannung ist ein Zirben-Späne-Säckchen auf der Brust. So atmet man die ganze Kraft des Waldes ein.

„Ich spüre, wo es klemmt. Die Gäste müssen nichts sagen – ich streiche das kraftvoll aus“, erklärt Manuela Kasapis die besondere Technik, die wirklich tief in die Entspannung geht. „Danach ist ruhen eine gute Idee“, rät die Masseurin und Physiotherapeutin. Zur Einstimmung gibt’s eine Zirbenwachs-Handmassage und ein Fußbad. „Das bringt einen wunderbar runter. Mehr Entspannung geht fast nicht“, sagt die sympathische Frau und lächelt.

Sonnenalp Resort Außenpool
© Sonnenalp Resort

Auch eine Expertin auf ihrem Gebiet mit viel Erfahrung. Genau wie Kosmetikerin Petra Rathmann. Sie kümmert sich um „den Spiegel der Seele“ – die Haut. Als ich der gepflegten Frau aus Köln gegenüber trete, fallen mir spontan eine ganze Reihe Sünden ein: zu wenig getrunken, gestern die Nachtcreme vergessen, ewig kein Peeling gemacht. Ob sie das sieht?
„Der optische Check ist das eine – aber wir arbeiten hier mit Visia.“ Ein Gerät, das aussieht wie das beim Optiker, kommt aus der Pharma-Industrie und misst die Gesundheit der Haut ganz konkret und auf einer wissenschaftlichen Basis.

Sonnenalp Resort Hautscan
© Sonnenalp Resort

Mein Ergebnis nach drei Scans lautet: zu viele tote Hautschuppen, eine Art Zieharmonika unter den Augen und so genannte „Sonnen“ an den Schläfen. So charmant formuliert Petra Rathmann die tiefen Falten, die ich vom vielen Lachen habe. „Wir kümmern uns darum“, sagt die Expertin und erklärt ihr Handwerk mit Hilfe eines praktischen Bildes: Haut sei wie ein Holzboden: „Wenn man ihn regelmäßig bearbeitet, werden die Strukturen nicht so tief. Die Oberfläche bleibt geschmeidig.“

Was dann kommt, ist mal prickelnd, mal weich, mal feucht, mal angenehm kühl. Mit sanften Strichen holt Petra Rathmann das ganze Leben zurück ins Gesicht. Und das brauche ich auch: Denn die Maschine hat mir ein Hautalter von 53 Jahren attestiert – dabei bin ich erst 44. „Das liegt an ihren Sommersprossen“, beruhigt mich Petra Rathmann. „Das Gerät hält die für Altersflecken.“ Beim Gegencheck nach der Behandlung mit Peeling, Serum und satter Creme: Alles zwei Prozent besser. „Und das ist erst der Anfang… die Haut muss das ja erst verstoffwechseln.“

Sonnenalp Resort warmer Sand
© Sonnenalp Resort

Das Fazit nach dem kurzen Angebots-Check der „Me Time“ in der Sonnenalp: Wer Veränderung starten will, den Stress reduzieren, zu sich finden und sich um die Gesundheit in Verbindung mit maximaler Entspannung kümmern möchte, ist hier goldrichtig. Vor allem in Verbindung mit einem Schläfchen im wärmenden Indoor-Sand-Bett, mit panoramareichen Mountainbike Touren oder am Tisch der „Me Time-Gruppe“ am Abend. Denn auch Larissa Schwinges-Hess weiß: Gemeinsam geht’s gleich leichter…

Sonnenalp Resort
Sonnenalp 1
87527 Ofterschwang
reservierung@sonnenalp.de
Tel. 08321.2720
www.sonnenalp.de

Drei Minuten - für mehr Leichtigkeit

Das König Ludwig Inspiration SPA, Schwangau

Zittern. Atmen. Durchalten. Fünf Atemzüge lang. Dann lösen. Ein paar Schritte gehen. Noch zwei weitere Übungen – fertig. Am Ende der Bio-Balance-Behandlung im König Ludwig in Schwangau bin ich sicher: Diese Übungen verändern alles. Der Grund: Es fühlt sich spitze an.

Hotel Koenig Ludwig Faszientraining
© Hotel König Ludwig

„Wir denken Wellness hier ganz neu“, sagt Spa-Direktor Sven Huckenbeck. Man könnte ihn auch als Spa-Papst bezeichnen – denn dieser Mann ist mehrfach international ausgezeichnet, eine Koryphäe seines Fachs, Spa Personality 2022, Energy Healer des Jahres und Global Spa Director of the Year 2020. Das allein wäre schon Grund genug sich vertrauensvoll seine Hände zu begeben.

Mindestens genauso verlockend ist sein Versprechen, mit drei Minuten täglich mein Leben grundlegend zu verändern: besserer Stoffwechsel, besserer Schlaf, bessere Haltung. Hinter dem selbst entwickelten Konzept mit dem Namen „Bio Balance“ mit „Neuro Reset“ steckt eine Portion Wissenschaft und ein ganzes Leben Erfahrung in Sachen Bewegung und Gesundheit.

Hotel König Ludwig Spa Direktor
© Hotel König Ludwig

Zu meiner Überraschung beginnt die Behandlung nach einem kurzen Vorgespräch nicht beim Problem - sondern da, wo die Lösung liegt: in den Muskeln. Und zwar in allen. Ein sogenannter „Wohlfühlschmerz“ soll zum Auftakt alles lösen, was Probleme macht. Meine Probleme heißen verkürzte Hüftbeuger (vom vielen Sitzen), leichte Rückenschmerzen und mentale Anspannung. „Die Klassiker“, sagt Sven Huckenbeck. Er glaubt, dass der Körper Schmerzen und Probleme selbst ausbalancieren kann, wenn man die Erinnerung zurückhole.

Ein schöner Gedanke – der mit einer ungewöhnlichen Berührung beginnt. Konkret: Eine Hand von Huckenbeck drückt auf eine leicht schmerzende Stelle (wahlweise an Fuß, Schienbein, Hüfte, Bauch, Arme, Schultern, Nacken oder Kopf), die andere wippt oder dreht oder federt an einer anderen Stelle dagegen. Und das 75 Minuten lang.

Hotel König Ludwig Behandlung
© Hotel König Ludwig

Der Effekt: Egal wo, der Schmerz lässt nach. Ohne großen Widerstand. „Drücken Sie noch?“, frage ich den Experten kritisch. „Genau gleich wie am Anfang“, bestätigt mir Huckenbeck leise und freundlich und federt unbeirrt weiter. Einen trägen Wimpernschlag später stellt sich unendliche Leichtigkeit ein. Ich lasse los. Ich fühle mich, als würde ich zerfließen, wie ein flüssiger Teig in die Kuchenform.

Als Huckenbeck mit einer Körperhälfte fertig ist, zeigt er mir das Ergebnis: Beim Schütteln der Füße geht die behandelte Seite „voll durch“ – alles schwingt vom Zeh bis zur Schulter. Auf der anderen Seite ist am Knöchel Schluss. Obwohl Huckenbeck genau gleich fest schüttelt und rotiert, der Körper hält auf der unbehandelten Seite dagegen.

Hotel König Ludwig Behandlung
© Hotel König Ludwig

Die Skeptikerin in mir fragt, ob das bei Massagen nicht immer so sei. Die Antwort lautet: nein. „Massagen und Physiotherapie sind symptomorientierte Behandlungen. Bio Balance geht auf die gesamte Muskulatur ein. Mit unserer Technik lösen wir im ganzen Körper Spannungen – auch da, wo gar keine Probleme sind.“

Die Wirkung sieht man sofort: Nach 75 intensiven Minuten ist mein Kiefer nicht mehr schief, ich belaste beide Beine gleich und stehe fest verbunden mit nackten Füßen auf dem Boden. Aufrecht und schmerzfrei atme ich tief und strahle Huckenbeck an: „Irre.“ Huckenbeck strahlt zurück: „Nicht wahr? Jetzt gehen Sie einmal um den See, damit der Körper sich das einprägt.“

Hotel König Ludwig Außenpool
© Hotel König Ludwig

Anschließend gibt es beim persönlichen „Body Coaching“ drei Übung für zu Hause. Wenn ich sie durchhalte, soll sich nach 21 Tagen spürbar was verändert haben. Einzige Voraussetzung: täglich üben und so stark strecken und anspannen, bis es richtig zittert. So programmiere sich der Körper neu – in nur 3 Minuten.

„Der Mensch braucht keinen Arzt – der Körper braucht Balance“, sagt Huckenbeck. Fünf bis sieben Tage Aufenthalt mit gesundem Essen und weiterführenden Behandlungen würden reichen. Ich schreite schon nach der ersten Behandlung recht aufrecht und heiter zurück zum Auto. Mein Fazit: Das sollte wirklich jeder mindestens einmal im Leben ausprobiert haben. Einfach, weil das Gefühl danach so unbeschreiblich ist.

Hotel Koenig Ludwig Außenansicht Sommer
© Hotel König Ludwig

Das König Ludwig Inspiration SPA
Kreuzweg 15
87645 Schwangau
info@koenig-ludwig-hotel.de
Tel: 08362.8890
www.koenig-ludwig-hotel.de

Was macht ein Hotel zu einem AllgäuTopHotel? Klar: die außergewöhnliche Qualität. Logisch: die allerbesten Gästebewertungen. Aber ganz ehrlich: Viel wichtiger als die Hardware ist doch immer noch die Software! Also die Gastgeber. Und hier haben die ATH-Chefinnen und -Chefs einiges zu erzählen – wie Familie Lingg vom Hotel Bergkristall bei Oberst...

weiterlesen...

Ganz ehrlich: die AllgäuTopHotels liegen in einer der schönsten Regionen Deutschlands. Das Allgäu ist einzigartig mit seinen duftenden Almwiesen, den hochaufragenden Gipfeln und idyllischen Bergdörfern. Wo sich die Schönheit der Allgäuer Natur dabei rund um die Hotels am besten erleben lässt, und wer die schönsten Gärten, Parkanagen, Naturresort...

weiterlesen...

März. Die Zeit dazwischen. Mancherorts noch richtig Winter, alles weiß, Schnee satt. Wie oben in den Allgäuer Bergen, Skifahrer frohlocken. Anderenorts erste wärmende Sonnenstrahlen auf Krokusse und Schneeglöckchen in noch verhaltenem Grün. Die dunklen Tage sind geschafft. Jetzt: Energie tanken für die leuchtenden Monate, die vor uns liegen. Die...

weiterlesen...

Einfach unbeschreiblich

06. Februar 2024

Sie kommen unerwartet und von Herzen: Mit kleinen Überraschungen sorgen die Allgäu Top Hotels für wohlige Momente. Die Recherche in zwei besonders beliebten Unterkünften zeigt, was Gastgeber heimlich vorbereiten. Egal ob im urig-exzellenten Chalet-Dorf oder im malerisch gelegenen Luxus-Resort – was Sie hier erleben, ist wirklich ungewöhnlich.

weiterlesen...

Themenübersicht
WIR FREUEN UNS AUF IHRE NACHRICHT
Sie haben Fragen zu einem bestimmten Hotel oder möchten eine individuelle Beratung?
NEWSLETTER ABONNIEREN
Sie wünschen sich aktuelle Informationen zu den besten Wellness-, Gesundheits- und Familien Angeboten?
VERNETZT BLEIBEN
Im Social Web zeigen wir Ihnen regelmäßig unsere besten Angebote und Hintergrundinfos zu Events, Kultur und anderen Highlights im Allgäu.
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Allgäu Top Hotels auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Tag Manager
Verwendungszweck:

Einbindung von Google Analytics über den Google Tag Manager. Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.
Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Verwendete Technologien: Cookies
Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Facebook Pixel
Verwendungszweck:

Eine Tracking-Technologie, welche von Facebook und Facebook-Diensten verwendet wird.
Verwendete Technologien: Cookies
Datenschutzhinweise: https://de-de.facebook.com/privacy/explanation

Insert Gutscheintool
Verwendungszweck:

Gutscheinmodul der Firma Incert. Wird benötigt um die Gutscheinabwicklung auf der Webseite zu realisieren.
Verwendete Technologie: Cookies
Anbieter: Incert eTourismus GmbH & Co KG (Österreich)

Google Display & Video 360
Verwendungszweck:

Remarketing und Conversion Tracking-Service von Google.
Wird verwendet um den Erfolg von Werbemaßnemen messen zu können.
Verwendete Technologien: Pixel-Tags, Webbeacons, Cookies

Verwerndete Cookies:

Cookie: test_cookie
Wird testweise gesetzt, um zu prüfen, ob der Browser das Setzen von Cookies erlaubt. Enthält keine Identifikationsmerkmale.
Domain: doubleclick.net
Speicherdauer: 15 Minuten

Cookie: IDE

Enthält eine zufallsgenerierte User-ID. Anhand dieser ID kann Google den User über verschiedene Websites domainübergreifend wiedererkennen und personalisierte Werbung ausspielen.
Domain: doubleclick.net
Speicherdauer: 1 Jahr

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy