HISTORISCHE GEMÜTLICHKEIT IM GLANZ DES 19. JAHRHUNDERTS

Autorin: Tosca Maria Kühn
Fotos: Tosca Maria Kühn & Hotel Prinz-Luitpold-Bad

Eine Mischung aus schottischem Schloss, Allgäuer Alphütte und Grandhotel? Da bin jetzt aber wirklich gespannt!

Das Prinz-Luitpold-Bad schmiegt sich an einen grünen Hang etwas oberhalb von Bad Oberdorf und empfängt mich mit dem Charme des 19. Jahrhunderts. Ich liebe die nostalgische Stimmung und bin sogleich verzaubert vom Titanic-Flair des Hotels.

DIE KAMINHALLE IM HOTEL PRINZ-LUITPOLD-BAD

Nicht, dass es hier panisch zuginge, ganz im Gegenteil. Ich meine natürlich das Ambiente auf dem weltberühmten Schiff. Den Glanz und die Aufbruchsstimmung aus der guten alten in eine neue Zeit.

Zwei die ganz im hier und jetzt leben holen mich mit einer herzlichen Begrüßung aus meinen Tagträumereien: Sabine und Armin Gross.

Die wahnsinnig sympathischen und sehr humorvollen Gastgeber des Hotel Prinz-Luitpold-Bad nehmen mich mit an ihren Lieblingsplatz: die historische Kaminhalle mit den bunten Bleiglasfenstern, den alten Gemälden und den zauberhaften Jugendstil- und Biedermeiermöbeln.

Ich kann mich gar nicht entscheiden: schauen, zuhören oder neugierig nachfragen. Ich mache alles gleichzeitig und erfahre Erstaunliches über die Urgroßmutter, die solch eine Liebe zu Kunst und Antiquitäten hatte, vor allem zu chinesischen Porzellanvasen. Eine spannende Weile später ist klar, dass das Prinz-Luitpold-Bad ein aus sich heraus gewachsenes und sehr authentisches Hotel ist.

Die Geschichte des Hauses ist dabei eng verknüpft mit der Familiengeschichte und den historischen Geschehnissen. Ursprung des Ganzen: die Schwefelquelle, der Oberdorf seinen Zusatz „Bad“ verdankt, und die genau dort aus der Erde sprudelt, wo sich heute das historische Hotel in die Höhe hebt. Prinzregent Luitpold war seinerzeit ein großer Fan des Schwefelmineralbads. Heute tragen Quelle und Hotel seinen Namen und noch immer genießen die Gäste im Wellnessbereich, die Vorzüge des wohltuenden Wassers aus der legendären Heilquelle.

Um das Prinz-Luitpold-Bad in seiner ganzen Besonderheit zu fassen, ist der Lieblingsplatz der Gastgeber ideal. Hier trifft all das zusammen, was dieses besondere Hotel ausmacht: Nostalgischer Charme, stilvolle Eleganz und urige Gemütlichkeit.

Um dem Ganzen noch einmal nachzuspüren, verweile ich an einem weiteren Lieblingsplatz der Gastgeber: der rosenberankten Schaukel vor dem Hotel, mit dem einzigartigen Blick in die Bad Hindelanger Bergwelt.

LIEBLINGSGERICHTE

15. November 2019

Was isst eigentlich ein Hotelchef im eigenen Haus am liebsten? Journalistin Stefanie Böck hat nachgefragt und in drei Allgäu Top Hotels in die Öfen und Töpfe geguckt. Die Überraschung: Serviert wurde in allen Häusern dasselbe. Nämlich eine riesige Portion echte Leidenschaft.

weiterlesen...

Coole Bars

17. Oktober 2019

Ungewöhnliche Bars, schmackhafte Cocktails und leidenschaftliche Barkeeper! Jedes Hotel verzaubert die Gäste auf eigene Art und Weise. Kommen und erleben Sie selbst die fantastischen Ausblicke und magische Atmosphäre des Allgäus!

weiterlesen...

BETT-GESCHICHTEN

12. September 2019

Meist ist es das Herzstück eines jeden Zimmers. Sehr präsent, einladend, kuschelig. Die Betten in den AllgäuTopHotels sind alles andere als gewöhnlich. Ob ausgefallenes Design, edle Stoffe oder eine besondere Anekdote – unsere Autorin Silke Lorenz hat in fünf Häusern spannenden Bett-Geschichten gelauscht.

weiterlesen...

DIE FAMILIE DAHINTER

16. August 2019

Zusammen und Hand in Hand. Kooperativ und übereinstimmend. Herzlich und liebevoll. So ist es richtig - so führen die Hoteliersfamilien Ihre Häuser. Die schönsten Geschichten über die Familien, die inspirieren und wie Kompass zum Erfolg führen.

weiterlesen...