Winterzauber in Bad Hindelang

Die Winter rund um Bad Hindelang sind romantisch, traditionell, kulturell, gemütlich und entspannend. Lange Schlittenfahrten führen durch das verschneite Ostrachtal. Hohe Scheiterhaufen werden von Ort zu Ort errichtet. Und in den ruhigen, rührseligen Momenten findet sich die Zeit, die Kunst zu schätzen und dem Alltag im Romantik Hotel Sonne zu entfliehen...

Romantisches Wintervergnügen

Was für eine romantische Vorstellung. Dick in Decken eingepackt bei strahlendem Sonnenschein und klirrender Kälte im Pferdeschlitten durch die weiß verschneite Winterlandschaft fahren und einen geliebten Menschen an seiner Seite. Da lässt man den Alltag, die Hektik und die Sorgen schnell hinter sich. Ein paar Stunden raus aus dem Alltag. Vielleicht auch ein paar Tage. Die Seele baumeln lassen und neue Energie tanken.

Der perfekte Ausgangspunkt liegt mitten in Bad Hindelang. Von dort aus geht's in leichtem Trab an der Ostrach entlang oder durchs Hintersteiner Tal.

Aber auch die Gipfelstürmer kommen auf ihre Kosten. Perfektes Ski- und Rodelvergnügen direkt vor der Haustüre. Und wem die Hausgebiete zu klein werden, für den sind wir zentraler Startpunkt in viele der Allgäuer Ski- und Wintersportgebiete. Wenn dann die Dunkelheit hereinbricht, sich ganz eng vor ein Kaminfeuer kuscheln. Herz, was willst Du mehr. Oder sich an einem größeren Feuer erfreuen?

Funkenfeuer

Am Funkensonntag müssen neben gesammelten Holzvorräten auch alte Weihnachtsbäume herhalten, um einen hohen Scheiterhaufen aufzuschichten. Am oberen Ende mit einer "Funkenhex" verziert, wird dieser am Abend unter spektakulärem Jubel entzündet. Bei Einbruch der Dunkelheit am Funkensonntag, das ist meist gegen 19.00 Uhr, versammelt sich dann eine große Menschenschar und der Funken wird mit brennenden Fackeln entzündet. Je höher das Feuer steigt, umso größer wird die Freude. Hier beweist sich, wie gut die Funkenbauer ihren Funken gebaut haben, denn je länger er braucht um abzubrennen, desto besser wurde er gestapelt. Je höher und heller das Feuer brennt, desto fruchtbarer soll das folgende Jahr werden und Krankheit und Unglück sollen abgewendet werden. Der größte Jubel bricht natürlich dann aus, wenn die Funkenhex zu brennen anfängt, dann ist der Höhepunkt des Spektakels erreicht.

Der Ursprung dieses alten Brauchs ist bis heute noch nicht ganz geklärt, doch deuten viele Quellen auf ein sehr hohes Alter hin. Er entstammt wohl einem heidnischen Kult zum Austreiben des Winters, aber auch mit den Fruchtbarkeitsriten und Brandopfern der Kelten wird der Funken in Verbindung gebracht. Zugleich erinnert er auch an das Verbrennen des Bösen (der Hexe) zum Ende des Winters hin, um die Kraft der Sonne zu stärken und Unheil abzuwenden.

Zum Funken werden traditionell eine Tasse heißer Glühwein und die besonders schmackhaften, frischgebackenen „Funkenküchle“, in heißem Fett herausgebackene und mit Zucker bestreute ringförmige Teigfladen, verzehrt.

Kunstort

Danach kehrt man zurück in die Ortsmitte des Kunstortes Bad Hindelang, in dem viele namhafte Künstler ihre Meisterwerke erschufen und noch heute der Welt präsentieren. Im Romantik Hotel Sonne war der Expressionist Walter Jacob mit seiner Muse Ela Werner gerne und oft gesehen Gast. Man erzählt sich, dass bei den beiden Künstlern der Hunger oft größer war als die finanziellen Mittel es erlaubten und so finden sich als Gegenleistung zu den kulinarischen Genüssen noch heute viele Werke im Romantik Hotel Sonne.

Ein perfekter Tag braucht einen perfekten Ausklang. Wenn draußen die Schneeflocken tanzen und die Landschaft für einen neuen Wintertag vorbereiten, dann kuschelt man sich gerne in eine warme Badewanne. Noch schöner ist es zu zweit im großen Holzzuber im Hindelanger Kräuter-Bauernbadl. Umgeben von Kräuterduft, Kerzenlicht, entspannter Musik. Nach einem alten Hausrezept wird ein frischer Kräutersud aus verschiedenen Bergkräutern und Aromaölen zubereitet.

Nach dem entspannten Bad empfehlen wir zum vollendeten Tagesausklang ein schmackhaftes Abendmenü mit abgestimmten Weinen in unserem Restaurant.

Im Romantik Hotel Sonne dem Alltag entfliehen. Romantik Hotel Sonne.

Immer "ebbas bsünders"!

Eintauchen, abtauchen, auftauchen … bei Familie Frank am Alpenrand: Wer seine innere Balance wiederfinden möchte, dem hilft ein Verwöhn-Ausflug in die entspannende Wellnesswelt.

weiterlesen...

Sieben… auf einen Streich! Das Jahr 2019 wird ein sehr bedeutend in der Geschichte des Hauses, denn die Urlaubswelt des Resorts wird nicht nur um ein, sondern gleich um "sieben Highlights reicher!

weiterlesen...

S´Fichtle

03. September 2019

Zwischen Mitte Mai und Mitte Juni gehen wir (Hans Menz und Jörg Pöschl) auf über 1.300 m hoch in die Oberstdorfer Berge und schauen, wie weit die Fichten bereits ausgetrieben haben. Bergfichten sind langsam wachsend und sehr robust. In den frischen Trieben steckt die ganze Kraft des Frühlings und der Natur.

weiterlesen...

Alpin Lodges

29. Juli 2019

Alpin Lodges – Familie Lerch eröffnet neue Ferienwohnungen in Oberjoch! Oberjoch - Eingerahmt von majestätischen Bergen und inmitten eines sonnigen Hochtals in den Allgäuer Alpen gelegen. Bei einer Wanderung über die malerischen Berghänge und Almwiesen sorgt die idyllische Ruhe dafür, dass Urlauber den Kopf frei bekommen und abschalten können. S...

weiterlesen...