Waldbaden - schon gehört?

In der Getriebenheit des Alltags bleibt oft wenig Zeit für einen Abstecher in die Natur. So ist der intensive Geruch des feuchten Waldbodens, das Geräusch wogender Baumwipfel oder das Gefühl von weichem Moos unter den Füßen für viele ein ganz besonders intensives, längst vergessenes Erlebnis. Haubers Naturresort in Oberstaufen verfügt mit dem 60 Hektar großen Wiesen- und Waldareal über die perfekten Bedingungen für das „Waldbaden“. Schon probiert?

In der Getriebenheit des Alltags bleibt oft wenig Zeit für einen Abstecher in die Natur. So ist der intensive Geruch des feuchten Waldbodens, das Geräusch wogender Baumwipfel oder das Gefühl von weichem Moos unter den Füßen für viele ein ganz besonders intensives, längst vergessenes Erlebnis. Haubers Naturresort in Oberstaufen verfügt mit dem 60 Hektar großen Wiesen- und Waldareal über die perfekten Bedingungen für das „Waldbaden“. Schon probiert?

WAS BEWIRKT DAS WALDBADEN?

Schon immer hat der Wald auf den Menschen eine Faszination ausgeübt – heute ist es sogar wissenschaftlich bewiesen, dass die dem Wald eigene Atmosphäre sich positiv und präventiv auf die Gesundheit auswirkt. Die Gesundheitsbewegung des Waldbadens kommt aus Japan und wird dort „Shinrin Yoko“ genannt, übersetzt „Baden in der Waldluft“. Dafür ist keine körperliche Anstrengung oder außerordentliche sportliche Aktivität notwendig. Schon ein gemütlicher Waldspaziergang erzielt den gewünschten Effekt. Studien haben bewiesen, dass das Waldbaden unser Immunsystem stärkt, den Blutdruck senkt, Stresshormone reduziert und vieles mehr. Es wurde nachgewiesen, dass sogar Killerzellen vermehrt und aktiviert werden. Darüber hinaus bietet das Waldbaden durch seine erholsame und entspannende Wirkung Schutz gegen viele Zivilisationskrankheiten, wie zum Beispiel depressive Stimmungen. Waldbaden fördert also unser physisches und psychisches Wohlergehen.

HAUBERS NATURERLEBNIS

Das Waldbaden-Programm bei Haubers sieht verschiedene Work-outs im Wald vor, Waldmeditationen bei Sonnenauf- oder untergang, die Kräuterwanderung mit Heilpraktikerin Susanne… sogar eine eigene Babytanne darf mit dem „Baumgutschein“ im Waldresort gepflanzt werden. Wer lieber für sich Alleine sein möchte, lauscht den Waldgeräuschen in der Waldhängematte oder dem Schaukelstuhl.

BERGFRÜHSTÜCK AUF 950 M

Am höchsten Punkt des Waldareals thront Haubers neues Schwalbennest. Hier gibt es bei schönem Wetter einmal die Woche Bergfrühstück – ein Erlebnis für alle Sinne: Die Frontkochstation im „Vogelnest“ bietet frisch zubereitete Eierspeisen, für Liebhaber des typischen Allgäuer Frühstücks gibt es Grießmus, Bratkartoffeln und Bohnenkaffee aber auch regionale Käsesorten, Wurstwaren und das leckere Gebäck vom Dorfbäcker werden aufgetischt. Plötzlich ertönen sanfte Alphornklänge…ein unbeschreibliches Gefühl…

Am Nachmittag lohnt sich ein erfrischendes Bad im 2.500 Quadratmeter großen Naturbadesee, oder ein Besuch des weitläufigen Wellnessbereichs mit verschiedenen Saunen, thematischen Ruheräumen, der Vitallounge mit Bar und direktem Zugang zum Badesee. Oder einfach nur den traumhaften Ausblick auf den See und die Allgäuer Alpen im gemütlichen Strandkorb genießen?

Der enge Bezug zur Natur und die Exklusivität spiegeln sich auch im Interior-Konzept des Hauses wider. Wohnen in den neuen Themenzimmern im modernen, alpinen Design bedeutet: Altholz, feines Leder, Boxspringbetten der Manufaktur Schramm, lichtdurchflutete Panoramafenster, große Glasdusche mit Weitblick, Badewanne, Panoramabalkon, Sonos-Soundsystem, iPad-Station, W-LAN, ...

Entdecken Sie selbst die „Echt Haubers“ Philosophie.

Haubers Alpenresort OHG
Meerau 34, 87534 Oberstaufen
Fon 08386.93305
reservierung@haubers.de
www.haubers.de

Goldener Herbst in Oberjoch

07. Oktober 2019

Die tiefstehende Sonne strahlt bei blauem Himmel über die malerischen Berghänge und schroffen Felsen der Allgäuer Alpen. Die Gräser der sattgrünen Almwiesen und die farbenprächtigen Blätterkleider der Bäume wehen im Wind sanft hin und her – so schön ist Oberjoch im Herbst!

weiterlesen...

Eintauchen, abtauchen, auftauchen … bei Familie Frank am Alpenrand: Wer seine innere Balance wiederfinden möchte, dem hilft ein Verwöhn-Ausflug in die entspannende Wellnesswelt.

weiterlesen...

Sieben… auf einen Streich! Das Jahr 2019 wird ein sehr bedeutend in der Geschichte des Hauses, denn die Urlaubswelt des Resorts wird nicht nur um ein, sondern gleich um "sieben Highlights reicher!

weiterlesen...

S´Fichtle

03. September 2019

Zwischen Mitte Mai und Mitte Juni gehen wir (Hans Menz und Jörg Pöschl) auf über 1.300 m hoch in die Oberstdorfer Berge und schauen, wie weit die Fichten bereits ausgetrieben haben. Bergfichten sind langsam wachsend und sehr robust. In den frischen Trieben steckt die ganze Kraft des Frühlings und der Natur.

weiterlesen...