S´Fichtle

Zwischen Mitte Mai und Mitte Juni gehen wir (Hans Menz und Jörg Pöschl) auf über 1.300 m hoch in die Oberstdorfer Berge und schauen, wie weit die Fichten bereits ausgetrieben haben. Bergfichten sind langsam wachsend und sehr robust. In den frischen Trieben steckt die ganze Kraft des Frühlings und der Natur.

Die jungen Fichtentriebe sind leicht an ihrer hellgrünen Farbe zu erkennen. Nur ausgesuchte junge Triebe werden gesammelt. Keine älteren Triebe nehmen, diese werden mit zunehmenden Alter recht hart und ungenießbar.
Man kann junge Triebe zu Sirup, Tee verarbeiten oder zum Würzen für Salate oder Fischgerichte verwenden. Arzneilich verwendet man die Fichte bei Infektionen der Atemwege, rheumatischen Beschwerden, gegen Frühjahrsmüdigkeit oder auch zur Blutreinigung.

Die Triebspitzen werden mit einem Qualitäts Obstler übergossen, 6 Wochen an einem sonnigen Platz gestellt. Danach werden die Triebe abgefiltert und der Ansatz mit einer Honig Lösung gemischt. Das Ganze soll dann zwischen 6-8 Wochen ruhen.
Unsere hauseigene „s´Fichtle“ zum Ausschank oder Verkauf sind mindestens ein Jahr gereift.

Landhotel Alphorn
Familie Pöschl
Kirchgasse 18
D-87527 Ofterschwang
Tel.: +49 8321 66340

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst ein, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür. – Bald ist es wieder soweit! Wir freuen uns auf Plätzchen Lebkuchen, den Duft von Glühwein und Punsch der in der Luft liegt. Wir geben Ihnen einige Tipps, die Ihre Adventszeit noch schöner werden lässt. Das passende Geschenk fi...

weiterlesen...

Als das 4 Sterne-AllgäuHotel Tanneck im Dorf Fischen nahe Oberstdorf im Jahr 2009 die erste originale Allgäuer Milchwell® kreierte, begann die Erfolgsgeschichte des mu(h)tigen Konzepts, dem sich das Haus in regelmäßigen Umbauten auch mehr und mehr optisch anpasst. Endlich ein regional authentisches und dabei bodenständiges Wellness-Angebot rund ...

weiterlesen...

Goldener Herbst in Oberjoch

07. Oktober 2019

Die tiefstehende Sonne strahlt bei blauem Himmel über die malerischen Berghänge und schroffen Felsen der Allgäuer Alpen. Die Gräser der sattgrünen Almwiesen und die farbenprächtigen Blätterkleider der Bäume wehen im Wind sanft hin und her – so schön ist Oberjoch im Herbst!

weiterlesen...

Eintauchen, abtauchen, auftauchen … bei Familie Frank am Alpenrand: Wer seine innere Balance wiederfinden möchte, dem hilft ein Verwöhn-Ausflug in die entspannende Wellnesswelt.

weiterlesen...