Funkenfeuer im Allgäu

Wie im Allgäu der Winter ausgetrieben wird

Jedes Jahr werden am ersten Sonntag nach dem Aschermittwoch die Funkenfeuer entzündet. Dieser alte alemannische Brauch soll den Winter austreiben und ist nicht nur im Allgäu, sondern auch in Vorarlberg, der Schweiz in Liechtenstein verbreitet.

Am Samstag vor dem Funken wird im Dorf altes Holz gesammelt, das auf dem Funken verbrannt wird. Der Kern des Funkens bildet die sogenannte Funkentanne, die bis auf den Wipfel entastet Baum, auf dessen Spitze die Funkenhexe angebracht wird. Diese Hexenpuppe besteht aus Stroh und wird mit einer Schwarzpulverladung gefüllt. Das explodieren dieser Ladung soll Glück bringen.

Sobald der Funken aufgebaut ist, übernimmt die Funkenwache ihren Schutz. Sie soll ein vorzeitiges Entzünden des Funkens durch Bewohner andere Dörfer verhindern. Diese „Spiel“ ist vielerorts immer noch mit dem Brauch verbunden und immer wieder wird erfolgreich ein Funken frühzeitig angezündet.

Am Funkensonntag wird der Funken dann feierlich nach Einbruch der Dunkelheit entzündet. Es soll Unglück bringen, wenn der Funken vor der Explosion der Hexenpuppe umkippt. Auch einige alte Bauernregeln richten sich nach dem Funkenfeuer. So sollen lange Eiszapfen am Funkensonntag einen langen Flachs versprechen. Für die Gegenwart interessanter ist die Bauernregel, dass es viele Kirschen gibt, wenn man am Funkensonntag viele Sterne sieht. Nach dem diesjährigen Funkensonntag mit nur wenigen Wolken sollte 2017 ein ausgezeichnetes Kirschenjahr werden.

Das obige Bild zeigt das Funkenfeuer in Oy-Mittelberg.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Funken und ihren Besuch im Vitalhotel Die Mittelburg.

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst ein, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür. – Bald ist es wieder soweit! Wir freuen uns auf Plätzchen Lebkuchen, den Duft von Glühwein und Punsch der in der Luft liegt. Wir geben Ihnen einige Tipps, die Ihre Adventszeit noch schöner werden lässt. Das passende Geschenk fi...

weiterlesen...

Als das 4 Sterne-AllgäuHotel Tanneck im Dorf Fischen nahe Oberstdorf im Jahr 2009 die erste originale Allgäuer Milchwell® kreierte, begann die Erfolgsgeschichte des mu(h)tigen Konzepts, dem sich das Haus in regelmäßigen Umbauten auch mehr und mehr optisch anpasst. Endlich ein regional authentisches und dabei bodenständiges Wellness-Angebot rund ...

weiterlesen...

Goldener Herbst in Oberjoch

07. Oktober 2019

Die tiefstehende Sonne strahlt bei blauem Himmel über die malerischen Berghänge und schroffen Felsen der Allgäuer Alpen. Die Gräser der sattgrünen Almwiesen und die farbenprächtigen Blätterkleider der Bäume wehen im Wind sanft hin und her – so schön ist Oberjoch im Herbst!

weiterlesen...

Eintauchen, abtauchen, auftauchen … bei Familie Frank am Alpenrand: Wer seine innere Balance wiederfinden möchte, dem hilft ein Verwöhn-Ausflug in die entspannende Wellnesswelt.

weiterlesen...