Freiberg öffne dich

7 MAL EINZIGARTIG! 7 MAL ERFRISCHEND ANDERS!

Warum die Zahl 7 ab sofort Ihre neue Glückszahl ist? Weil Ihnen jede der 7 Neuheiten im Romantik Hotel Freiberg in Oberstdorf einen kleinen Glücksmoment beschert.

Sie wollen schon immer mal anders? Mal neu? Mal urlauben in einem Hotel mit ausgeprägter Seele. Familiär geführt und mit viel Freiheit für Genießer und Individualisten. Mit ganz viel Charme, kulinarischem und künstlerischem Anspruch und einer großen Portion Humor und Lebenslust. Dann im neuen Freiberg! Mit 7 neuen Highlights!

GLÜCKSMOMENT 1: DIE NEUEN WOHN(T)RÄUME

Von 8 auf 27:

14 nigel-nagel-neue Design-Doppelzimmer, 3 Suiten und 2 Freiberg-Flats – jedes Zimmer ein Einzelstück mit individuellem, mutigem Farb- und Designkonzept und mit vielen schönen Details. Bevorzugen Sie die Panorama-Badewanne oder lieber eine der neuen Rundduschen. Stehen Sie lieber auf kuscheligem Hochfloor oder auf gemütlichem Vollholz-Boden. Und dann gibt es ja noch die geräumige Penthouse-Suite, welche Sie direkt über unseren Aufzug erreichen. Es gibt viel zu entdecken!

GLÜCKSMOMENT 2: EIN BISSCHEN SPA MUSS SEIN

Spa-Spaß bleibt Spa-Spaß und . . . – na, Zunge gebrochen? Dann wird es Zeit für Kopf und Körper; sich verwöhnen zu lassen. Das Freiberg bietet ab sofort einen neuen, kleinen, feinen Wellnessbereich mit „living wall“, mit finnischer Sauna und mit Bio-Kräuter-Sauna. Und in den dazugehörenden Anwendungsräumen können Sie dank Monika und David den Alltag hinter sich lassen. Von hawaiianischer Tempelmassage bis hin zu den klassischen Wellnessmassagen: Hier wird Sorge dafür getragen, dass es Ihnen so richtig gut geht.

GLÜCKSMOMENT 3. SCHWIMM DICH FREI

Glanzstück des neuen Spa ist der ganzjährig beheizte Outdoorpool. Inklusive Massagedüsen natürlich. Und mit Blick direkt aufs Nebelhorn. Dort hinauf kommen Sie übrigens gratis, denn acht Oberstdorfer und Kleinwalsertaler Bergbahnen nutzen Freiberg-Hotelgäste im Sommer kostenlos.

GLÜCKSMOMENT 4: DAS FETZWERK – DIE GENUSSWERKSTATT

Mit dem neuen Lifestyle-Restaurant DAS FETZWERK erblickte das jüngste kulinarische Kind der Freiberg-Familie das Licht der Welt. Kein Geringerer als Sternekoch Tobias Eisele steht für das neue Konzept „Fast Slow Food“. Einzigartig: Alle Gerichte werden frisch zubereitet und im Weckglas serviert: In den Geschmackswelten „von Dohuim“, „Far East Asia“ und „Mediterrano“ stehen jeweils Fisch, Fleisch und Vegetarisches zur Auswahl. Man kann einzeln bestellen oder ganz nach Gusto kombinieren. Die Getränkekarte bietet neben sorgsam ausgesuchten Weinen ein weiteres Novum: Passend zu den Weckglasvarianten gibt es eine Auswahl an Craftbeer-Sorten. Im Sommer können die Weckglas-Entdecker die Geschmackexplosionen auf der traumhaften Aussichtsterrasse genießen.

Unter Freiheit, besonders unter kulinarischer Freiheit, verstehen die Gastgeber noch weitaus mehr: Nämlich gleich 3 weitere Restaurants!

GLÜCKSMOMENT 5: KULINARISCHE FREIHEIT

DAS MAXIMILIANS: Es gehört zu den 15 besten kulinarischen Adressen in Bayern und wurde vom Guide Michelin mit einem Stern ausgezeichnet. Hier geht es unter Maître Sabir Achmedsade angenehm leger und unkompliziert zu. Kreativ, facettenreich und zeitgemäß ist die Handschrift von Küchenchef Tobias Eisele. Mit einem Hauch Bodenständigkeit und einer guten Prise Internationalität. Im Sommer genießt man im kleinen, intimen Champagnergarten.

DIE STUBE, einst privater Rückzugsort von Familie Bolkart-Fetz, ist kulinarischer Schauplatz und Treffpunkt für die Hotelgäste geworden. Mit dem Angebot „GourmetGenussPlus!“ wird hier eindeutig mehr geboten, als nur Halbpension. Großer Südbalkon für Sonnenanbeter inklusive.

DAS JAGDHAUS erfreut mit einer rein regionalen und ursprünglichen Küche. Hier, im denkmalgeschützten, ehemaligen Jagdsitz von Prinzregent Luitpold von Bayern, steht Ludger Fetz persönlich am Herd. Ausgezeichnet mit 14 Punkten im Gault Millau und einem Bib Gourmand. Im Sommer lockt ein großer Biergarten mit altem Baumbestand. Traditionelle Gastfreundschaft und Wirtshauskultur werden hier groß geschrieben.

GLÜCKSMOMENT 6: DER KUNSTRASEN

Schon als das Freiberg mit seinen acht Zimmern noch klein war, überraschte es mit seinem exklusiven Geschmack. Und neben der exquisiten Küche vor allem mit der gelebten Liebe zu Kunst und Design. Mehr denn je bringt das Freiberg heute moderne Kunst, Traditionsliebe und ausgefallene Architektur gekonnt auf einen Nenner. Und das sieht man bereits von außen mit dem KUNSTRASEN, einer dauerhaften Skulpturenausstellung vor dem Fetzwerk.

GLÜCKSMOMENT 7 WOW UND AHA

Schon beim Einchecken erlebt der Stammgast Wow- und Aha-Momente. Denn neben einer Tiefgarage hat der Um- und Neubau auch einen neuen Empfangsbereich mit Rezeption, mit Lounge und Bar hervorgebracht. Mit viel Platz für Ihr Auto, für Ihre Koffer und für Ihren Empfang mit einem herzlichen „Grüß Gott“.

Zimmer, Spa, Pool, Fetzwerk, Champagnergarten, Südbalkon, Kunstrasen, Tiefgarage, Empfang – welches ist Ihr Lieblingshighlight im Freiberg? Unser Tipp: Alles testen, dann entscheiden. Übrigens: Aktuell bietet das Freiberg attraktive Angebote. Schauen Sie mal rein, https://www.das-freiberg.de/angebote-events/

Und dann: Bis bald im neuen Freiberg!

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst ein, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür. – Bald ist es wieder soweit! Wir freuen uns auf Plätzchen Lebkuchen, den Duft von Glühwein und Punsch der in der Luft liegt. Wir geben Ihnen einige Tipps, die Ihre Adventszeit noch schöner werden lässt. Das passende Geschenk fi...

weiterlesen...

Als das 4 Sterne-AllgäuHotel Tanneck im Dorf Fischen nahe Oberstdorf im Jahr 2009 die erste originale Allgäuer Milchwell® kreierte, begann die Erfolgsgeschichte des mu(h)tigen Konzepts, dem sich das Haus in regelmäßigen Umbauten auch mehr und mehr optisch anpasst. Endlich ein regional authentisches und dabei bodenständiges Wellness-Angebot rund ...

weiterlesen...

Goldener Herbst in Oberjoch

07. Oktober 2019

Die tiefstehende Sonne strahlt bei blauem Himmel über die malerischen Berghänge und schroffen Felsen der Allgäuer Alpen. Die Gräser der sattgrünen Almwiesen und die farbenprächtigen Blätterkleider der Bäume wehen im Wind sanft hin und her – so schön ist Oberjoch im Herbst!

weiterlesen...

Eintauchen, abtauchen, auftauchen … bei Familie Frank am Alpenrand: Wer seine innere Balance wiederfinden möchte, dem hilft ein Verwöhn-Ausflug in die entspannende Wellnesswelt.

weiterlesen...