FROHE WEIHNACHTEN...

Autorin:Tosca Maria Kühn
Fotos: Tosca Maria Kühn & Hotels

Die Weihnachtszeit im Allgäu ist einzigartig. Märchenhaft, heimelig, Schneeflocken umwirbelt und reich an Bräuchen aus längst vergangenen Zeiten. Tosca Maria Kühn, die Autorin von „Das große Weihnachtsbuch Allgäu“ ist Expertin für die schöne Zeit des Jahres. Sie hat Allgäuer Hotels aufgespürt, in denen weihnachtlicher Zauber und winterliche Gemütlichkeit besonders spürbar sind.

WEIHNACHTEN IN DER SONNENALP – DAS SCHÖNSTE FEST DES JAHRES AN EINEM DER SCHÖNSTEN ORTE IM ALLGÄU

„Ich bin wieder Zuhause!“ Nicht selten hören Mitarbeiter der Sonnenalp diesen Satz bei der Ankunft ihrer Gäste. Gerade in der Weihnachtszeit. Worte, die von Herzen kommen und Sehnsucht nach Geborgenheit, Ruhe und einem Rückzugsort mit sich bringen. Ich kann verstehen, dass sich die Menschen gerade hier so wohl fühlen: eingebettet zwischen Bergen und Gipfeln im Kreise der Gastgeberfamilie Fäßler. Die Sonnenalp ist weit mehr als ein First-Class-Hotel. Wohltuend, unaufgeregt und vor allem sehr persönlich.

Beispiel? In der prachtvoll weihnachtlich geschmückten Lobby des exklusiven 5-Sterne-Hotels räkelt sich eine rot getigerte Katze auf einem der Designer-Sessel. Schaut kurz auf und rollt sich dann genüsslich wieder ein. „Das ist Kasimir“, lacht Benjamin Gaa, Concierge und langjähriger Mitarbeiter in der Sonnenalp. Man fühlt sich direkt wohl und hat eigentlich nur noch einen Wunsch: zu bleiben.

Die Sonnenalp hat starke Wurzeln, sie ist über ein ganzes Jahrhundert aus sich heraus gewachsen, mit der Zeit gegangen, hat sich Raum genommen und immer wieder neu erfunden. Was immer geblieben ist, ist die Ursprünglichkeit. „Herz und Seele sind ungebrochen“, wie Benjamin Gaa, es ausdrückt. Und genau diese Leidenschaft der Menschen, die hier wirken macht die Sonnenalp zu so etwas Besonderem und lässt das Zuhause-Gefühl aufkommen.

Gerade an Weihnachten genau das, was sich jeder wünscht: Heimkommen. Erwartet werden, willkommen sein bei Menschen mit denen man sich wohl fühlt. Familientreffen in der Sonnenalp sind keine Seltenheit. Dazu reisen Gäste aus der ganzen Welt an, um hier in der Geborgenheit der Allgäuer Alpen Familie zu erleben, Zusammensein zu genießen, sich selbst zu spüren und sich um nichts kümmern zu müssen. Denn für ein besinnliches Fest im exklusiven Rahmen, mit Weihnachtsgottesdienst, Weihnachtsliedern und erstklassiger Küche, sorgt natürlich das Sonnenalp-Team. Selbstverständlich feiert Gastgeberfamilie Fäßler mit ihren Gästen zusammen und auch Mitarbeiter sind an Heilig Abend Teil der Festgesellschaft.

Glanzvoller Höhepunkt in jedem Jahr: die Sonnenalp Silvestergala mit ihrem kulinarischen Feuerwerk: hier trifft beispielsweise Hummer auf Allgäuer Almochsenfilet oder erlesene Schokolade auf goldene Ananas. Dann wird getanzt, gefeiert und angestoßen. Auf ein gutes neues Jahr, und auf ein baldiges Wiedersehen – natürlich in der Sonnenalp.

Sport- und Kurhotel Sonnenalp GmbH
Sonnenalp 1
87527 Ofterschwang
Tel.: +49 8321 272 0
E-Mail: info@sonnenalp.de
www.sonnenalp.de

WUNDERVOLLE WEIHNACHTSZEIT IM HOTEL SCHLOSSKRONE IN FÜSSEN – LUXURIÖSE ROMANTIK TRIFFT AUF TRADITION UND 130 JAHRE KONDITORKUNST

Wenn weiche, weiße Flocken zwischen historischen Hausfassaden tanzen und sich sachte auf steile Dächer und festlich geschmückte Tannenbäume legen, dann ist Advent in Füssen im Allgäu. Dann stahlt das Städtchen am Fuße der weltberühmten Königsschlösser im warmen orangefarbenen Licht und das märchenhafte Schloss Neuschwanstein, dick eingezuckert vom Pulverschnee, thront zauberhaft darüber. Mitten in diesem romantischen Schauspiel liegt wie gemalt das Hotel Schlosskrone. Umgeben von einem unwiderstehlichen Duft frisch gebackener Weihnachtsplätzchen, Stollen und Lebkuchen.

Das Hotel Schlosskrone in der Füssener Altstadt ist nicht nur romantisches Hotel-Highlight des geschichtsträchtigen Städtchens im Ostallgäu sondern auch seit 130 Jahren erste Adresse für feinste Backwaren und Konditorkunst. Aus Füssen einfach nicht wegzudenken, so die Einheimischen.

Die Füssener kommen zum Sonntagsbrunch ins Kur-Café, lassen hier Kuchen und Torten für die schönsten Feste fertigen und bestellen in der Weihnachtszeit handgefertigte Schoko-Nikoläuse in allen Größen und Formen, Lebkuchen, die sogar mit Goldmedaillen ausgezeichnet sind und die berühmten Stollen – ebenfalls goldgekürt.

30 verschiede Plätzchensorten, zum Teil nach alten Rezepten des Ur-Ur-Großvaters Johann Schöll gebacken, reihen sich in der Weihnachtszeit verführerisch in den Schaufenstern. „Mein Liebsten sind die Basler Leckerli“, verrät Hoteldirektor und Eigentümer Norbert Schöll und erzählt bei meinem Besuch von den frisch gebackenen Brötchen, Broten und Croissants für das Hotel-Frühstücksbuffet, die jeden Morgen in der Konditorei gebacken werden, von der „Sissi-Torte“ der Spezialität des Hauses nach altem Familienrezept und von den märchenhaften Erlebnissen, die die Schlosskrone-Gäste rund um das romanische Altstadthotel in der Weihnachtszeit erwarten: Pferdeschlittenfahrten durch das verschneite Allgäu zur Wildfütterung in Schwangau, Spurensuche in König Ludwigs Märchenschlössern, oder Spaziergänge direkt zu Fuß vom Hotel aus durch die Füssener Altstadt zum Hohen Schloss oder dem alte Franziskaner Kloster mit dem idyllischen Weihnachtsmarkt im Schlosshof.

Das Hotel Schlosskrone selbst bietet für all das einen königlichen Rahmen: Romantikzimmer, luxuriöse Schlosstherme, feinster kulinarischer Genuss im Kerzenschein, Lebkuchenduft und über allem: ein Hauch Nostalgie.

Hotel Schlosskrone
Prinzregentenplatz 2-4
87629 Füssen
Tel.:+49-83 62-93 01 80
E-Mail: rezeption@schlosskrone.de
www.schlosskrone.de

WINTERWALD-ROMANTIK UND HAUTE COUTURE – EINZIGARTIGE WEIHNACHTSDEKORATION IM PARKHOTEL FRANK IN OBERSTDORF

Wie dekoriert man ein 5-Sterne-Hotel für die schönste Zeit des Jahres? So wie zuhause vielleicht? Weihnachts-Deko der letzten Jahre raus und einfach loslegen? Nicht im Parkhotel Frank! Hier gleicht kein Weihnachten dem anderen. Und vor allem: hier steckt richtig was dahinter. Die weihnachtliche Zauberwelt steht immer unter einem Motto. „Wir machen uns da jedes Jahr viele Gedanken“, erzählt Cora Bethke-Frank, „uns ist wichtig, dass nicht einfach wild drauf los dekoriert wird, sondern, dass sich alle gemeinsam etwas ausdenken.

In der Vorweihnachtszeit kommt die Familie zusammen, zum Beispiel bei unserem jährlichen Back-Marathon, bei dem wir bis zu 20.000 Plätzchen für unsere Gäste backen. Dann wird herumgealbert und eben auch überlegt, welcher gemeinsamen Vorstellung die Dekoration folgen könnte.“

In diesem Jahr verzaubert ein Winterwaldgefühl das Parkhotel Frank. „Das was in der Natur passiert, ins Haus zu holen und hier im Hotel sichtbar zu machen, ist wunderschön“, erklärt die hoteleigene Deko-Fee Petra Gschwender-Mohr. Holz, Rinde, Äste, Moos und Zweige in sanften Grün- und Brautönen, Wildtiere, zimtfarbenes Fell, weiße Federn und verspieltes Silber, dass sich raureifgleich über Kerzen und Tannenzapfen spannt. Ein leichtes Funkeln über allem, als würden sich Wintersonnenstrahlen glitzernd in Schnee- und Eiskristallen brechen.

Obwohl Hotelchefin Cora Bethke-Frank es eher klassisch mag, gelingt den beiden zusammen jedes Jahr eine wundervolle Mischung aus Moderne und Tradition. Besonders in diesem Jahr wie ich finde: Da werden Winterwald-Romantik und Haute Couture kombiniert. Silberne Büsten tragen den Tannenbaum einfach als Rock. Einzigartig, puristisch und stilvoll.
Ich bin begeistert. Doch so richtig überrascht es mich eigentlich nicht, dass im Parkhotel Frank nicht einfach nur Kunstschneezweige mit Goldglanzkugeln hängen, denn das familiengeführte 5-Sterne-Hotel ist ein Haus mit Herz und Seele, und wie einmal mehr klar wird, eben auch mit Tiefgang.

„Mir ist das schon immer wichtig“, betont Cora-Bethke-Frank, „sich in der Adventszeit Gedanken zu machen, um was es an Weihnachten überhaupt geht. Jedes Jahr an Heilig Abend lese ich darum unseren Gästen auch traditionell die Weihnachtsgeschichte vor. Dann wird gejodelt, nach alter Tradition, und wir singen zusammen Weihnachtslieder.“
Klassisch eigentlich. Und doch irgendwie anders: im ganz eigenen, typisch wundervollen Parkhotel Frank-Stil eben.

Parkhotel Frank
Sachsenweg 11
87561 Oberstdorf im Allgäu
Tel.:+49 8322 7060
E-Mail: info@parkhotel-frank.de
www.parkhotel-frank.de

BUDENZAUBER UNTERM WINTERLICHEN STERNENHIMMEL: LICHTERZEIT IM HOTEL BERGKRISTALL – MEIN RESORT IM ALLGÄU

Es glitzert und funkelt rund um den Eingang vom Hotel Bergkristall im Oberstaufener Willis. Sternengleich zieren abertausende kleine Lichter hohe Tannen und die weihnachtlichen Holzbuden, und tauchen den Hoteleingang in warme, weiche Weihnachtsfarben. Es ist Lichterzeit im Bergkristall.

Eine wundervolle Zeit, in der die Gastgeber Sabine und Hans-Jörg Lingg ihre Gäste jeden Donnerstagnachmittag zur Tea-Time einladen. Zu Tee, Kaffee, Weihnachtsgebäck und Harfenklängen im gläsernen Atrium, dem Foyer des Hotels. Freitags, sobald sich Dunkelheit über das Allgäu legt, öffnet vor dem Hotel mit der atemberaubenden Aussicht ein kleiner romantischer Weihnachtsmarkt. Selbstgebackenes verlockend angerichtet, Handgemachtes - gestrickt, genäht oder gehäkelt, flauschig weiche Schaffelle und einzigartig schöne Wohnaccessoires warten hier auf die Gäste. Liebevoll dekorierte Buden mit schönen Geschenkideen und weihnachtlichen Leckereien.

Auch bei den Einheimischen hat sich der Geheimtipp Bergkristall-Weihnachtsmarkt längst herumgesprochen, und so findet sich jeden Freitag im Advent am Spätnachmittag hier ein bunt gemischtes Publikum ein. Mit dabei selbstverständlich auch die Gastgeber Sabine und Hans-Jörg mit den Söhnen. Blue Lady Janina Strele, sozusagen die Feel-Good-Managerin im Bergkristall, schenkt persönlich Punsch und Glühwein aus, während Gäste und Einheimische den vorweihnachtlichen Zauber genießen und das noch verbleibende Jahr besprechen.

„Der Advent ist so eine heimelige Zeit“, schwärmt Sabine Lingg, „gerade im Allgäu. Eine Zeit in der man auch mal auf die Bremse treten und innehalten sollte. Überlegen, was einem wichtig ist, was man ins neue Jahr mitnehmen möchte und was nicht!“ Der hoteleigene Weihnachtsmarkt im Bergkristall ist also nicht nur zauberhaft romantisch und punschduftend heimelig, er ist auch ein Platz, um sich auf das Westliche zu besinnen. Ein Platz um den Wintersternen am Allgäuer Nachthimmel nachzuträumen und sich gedanklich vorzubereiten - auf das neue Jahr.

BERGKRISTALL - MEIN RESORT IM ALLGÄU
Willis 8
87534 Oberstaufen
Tel.: +49 8386 911-0
E-Mail: wellness@bergkristall.de
www.bergkristall.de

LIEBLINGSGERICHTE

15. November 2019

Was isst eigentlich ein Hotelchef im eigenen Haus am liebsten? Journalistin Stefanie Böck hat nachgefragt und in drei Allgäu Top Hotels in die Öfen und Töpfe geguckt. Die Überraschung: Serviert wurde in allen Häusern dasselbe. Nämlich eine riesige Portion echte Leidenschaft.

weiterlesen...

Coole Bars

17. Oktober 2019

Ungewöhnliche Bars, schmackhafte Cocktails und leidenschaftliche Barkeeper! Jedes Hotel verzaubert die Gäste auf eigene Art und Weise. Kommen und erleben Sie selbst die fantastischen Ausblicke und magische Atmosphäre des Allgäus!

weiterlesen...

BETT-GESCHICHTEN

12. September 2019

Meist ist es das Herzstück eines jeden Zimmers. Sehr präsent, einladend, kuschelig. Die Betten in den AllgäuTopHotels sind alles andere als gewöhnlich. Ob ausgefallenes Design, edle Stoffe oder eine besondere Anekdote – unsere Autorin Silke Lorenz hat in fünf Häusern spannenden Bett-Geschichten gelauscht.

weiterlesen...

DIE FAMILIE DAHINTER

16. August 2019

Zusammen und Hand in Hand. Kooperativ und übereinstimmend. Herzlich und liebevoll. So ist es richtig - so führen die Hoteliersfamilien Ihre Häuser. Die schönsten Geschichten über die Familien, die inspirieren und wie Kompass zum Erfolg führen.

weiterlesen...