Hanusel Hof Weinkammer
© Hanusel Hof

Das ist ja Weintastisch!

Autoren: Stefanie Böck & Silke Lorenz

Zeiten ändern sich. Früher wurde viel Bier getrunken, jetzt geht der Trend mehr zum Wein. Auch bei uns in den Allgäuer Bergen. Eine grandiose Auswahl, ein Wein-Dispenser oder gar der eigene Weinberg: Die Journalistinnen Stefanie Böck und Silke Lorenz waren total beeindruckt von so viel Leidenschaft in drei AllgäuTopHotels, obwohl das Allgäu ja gar keine typische Weingegend ist. Eigentlich… aber Zeiten ändern sich bekanntlich.

Wein zum Zapfen

Hotel Sommer – Füssen

Hotel Sommer Weinlounge
© Hotel Sommer

„Das ist unsere neu gestaltete Weinlounge“, sagt Lucas Böhle, Direktor im Hotel Sommer , stolz und führt mich in einen großen, länglichen Raum. In der Mitte lädt eine massive Holztafel mit hellgrau gepolsterten Hochlehnern zum gemütlichen Plausch ein. An den Seiten sind kleinere Tische und Sessel platziert. Bodentiefe Fenster lassen viel Licht hinein.

Hotel Sommer Wein Dispenser
© Hotel Sommer

Das Herzstück der Weinlounge am anderen Raumende ist erst seit kurzem im Einsatz: der Wein-Dispenser
restaurant-bar/kulinarische-highlights. In dem maßgeschneiderten Schrank werden je sieben Rot- und
Weißweine perfekt temperiert angeboten. Quasi wie ein offener Ausschank. In den Fächern darüber stehen schön aufgereiht mundgeblasene Weingläser bereit, filigran und leicht. Das macht das Ganze gemütlich.

Hotel Sommer Weinlounge
© Hotel Sommer

„Die Bedienung ist ganz einfach. Man steckt seine Zimmerkarte in den Dispenser und wählt sowohl aus den 14 Sorten wie auch aus drei Größen aus, vom Probierschluck bis zum gefüllten Glas. Man hält sein Glas unter den jeweiligen Zapfhahn und drückt auf den Knopf“, erklärt mir Lucas Böhle und demonstriert sogleich die Handhabung. Die verkostete Menge wird aufs Zimmer gebucht und bei Abreise bezahlt.

Hotel Sommer Weinlounge
© Hotel Sommer

Wein zum Zapfen … das hat ja nicht jedes Hotel. Wie kommt das denn an? „Sehr gut! Die Gäste schätzen es, verschiedene Weine, darunter auch Raritätenweine, glasweise testen zu können und nicht gleich eine ganze Flasche bestellen zu müssen“, meint der Hoteldirektor. Manche genießen hier schon nachmittags ein Gläschen, andere erst nach dem Essen zum Ausklang des Abends. „Die Weinlounge ist sozusagen unsere erweitere Hotelbar. Man kann auch Cocktails bestellen, sich von unseren Mitarbeitern weinmäßig beraten lassen – oder eben selbst zapfen und probieren.“

Hotel Sommer Wein
© Hotel Sommer

Ein Wein-Tasting in der Lounge hat bereits stattgefunden, weitere sind geplant: „Dafür sind wir technisch bestens gerüstet, so dass wir über eine Webcam zum Beispiel unseren Winzer live von seinem Weinberg direkt auf unseren Bildschirm in der Weinlounge zuschalten können.“

Hotel Sommer Weintasting
© Hotel Sommer

Die lange Holztafel macht es leicht, über den Wein und seine Geschmäcker schnell ins Gespräch zu kommen. Jung und Älter, Familien und Paare, der Gastgeber mit seinen Gästen. Lucas Böhle nimmt sich die Zeit und hört genau hin, was sie toll finden oder wo sie kleine Kritikpunkte haben.

Hotel Sommer Hoteldirektor
© Hotel Sommer

Der Hoteldirektor trinkt selbst gerne ein Gläschen Wein. Diesen Genuss möchte er auch mit seinen Gästen teilen, und so lädt er jeden Mittwoch zum „Aperitif-Abend“ ein. Dort stellt Lucas Böhle allen Interessierten vor allem die Hausweine vor. Sie werden für alle Hotels der „Lerch Genusswelten“ – zu denen seit 2021 auch das Hotel Sommer gehört – exklusiv produziert. Wie etwa der Riesling „Julia“, benannt nach der älteren der beiden Töchter des Hauses. Und mittlerweile eines der Lieblingsweine der Gäste.

Hotel Sommer
Weidachstraße 74
87629 Füssen
Tel. 08362.9147 0
www.hotel-sommer.de

Höchster Genuss – mit bester Empfehlung

Hanusel Hof - Weitnau

Besser geht’s nicht: 350 Weine zur Auswahl, von der unbekannten Rarität bis zum populären Luxus. Im Restaurant im Hanusel Hof in Hellengerst stehen zahlreiche Jahrgänge vielzähliger Anbaugebiete in Europa in sämtlichen Farben und Geschmacksrichtungen auf der Karte.

Hanusel Hof Weinauswahl
© Hanusel Hof

Jede einzelne aufgeführte Flasche ist vom Chef persönlich ausgewählt und probiert. Nein, mehr noch: Von einem ganzen Team „er-schmeckt“. „Ich fahre jedes Jahr drei Tage mit unserer Sommelière, meinem Sohn – ein Jungsommelier - und unserem Küchenchef in ein Anbaugebiet und wir probieren 80 bis 90 Weine – pro Tag“, erzählt Wolfram Rainalter, als ob das selbstverständlich wäre.

Hanusel Hof Hotelier Wein
© Hanusel Hof

Seine Leidenschaft beeindruckt. Die große Weinkarte auf meinem Schoß überfordert mich dagegen ein wenig. „Was trinken Sie gerne?“, fragt der Hotelchef neugierig. Ich hab‘s befürchtet. Mir schießt das Blut in den Kopf. Mein Herz pocht schneller. In wenigen Sekunden ist klar: Ich habe von Wein praktisch keine Ahnung.

Hanusel Hof Speise
© Hanusel Hof

Unsicher stammle ich „Weißwein… trocken?“ Zu meiner Überraschung bin ich von jetzt auf gleich Wolfram Rainalters Lieblingsgast. Denn: „Das Einzige, was ich schöner finde, als einen guten Wein zu trinken, ist einen zu empfehlen.“

In Fällen wie meinem bringt man beim Hanusel Hof eine Flasche aus der Kategorie „offen“ an den Tisch. Der Gast darf einen Schluck probieren. Und wenn’s noch nicht der richtige ist, darf er auch nach einer zweiten oder dritten Sorte fragen. Es sei ganz egal, dass ich von der Weinkarte nur einen Bruchteil kenne: „Einfach drauf einlassen und genießen“, rät mir Wolfram Rainalter. Falsch machen könne man hier praktisch nichts.

Hanusel Hof Speise
© Hanusel Hof

Mit der Kombination aus feinsten Speisen, heute zarte Ochsenbäckchen, und mit Weinen in herrlichen Worten „mit einer feinen Note von Brombeere“ ziehe ich plötzlich sogar am helllichten Vormittag eine Verkostung in Betracht. Abends mache das natürlich mehr Sinn, sagt der Hotelchef.

Hanusel Hof Restaurant
© Hanusel Hof

Zum Beispiel eine Auswahl passend zu jedem einzelnen Gang im Menü, ein Themengebiet bei einer individuellen Weinbegleitung oder bei der großen Weinprobe im Herbst, bei der neue und bewährte Sorten von den Gästen blind verkostet werden. Aus den umfangreichen Geschmacksanalysen werden Noten vergeben. Das Ergebnis fließt in die Weinkarte ein: „Sie spiegelt am Ende den guten Geschmack unserer Gäste wider.“

Hanusel Hof Weinkammer
© Hanusel Hof

Das schafft eine gewisse Beständigkeit auf einem hohen Niveau. Denn eins ist nach einem Besuch im Hanusel Hof klar: „Trends entwickeln sich beim Wein nur langsam.“ Wolfram Rainalter, der vor 30 Jahren noch lieber ein Weizenbier zum Essen bestellte, hat sein Ohr immer am Puls der Zeit. Über die Jahre, über enge und freundschaftliche Kontakte zu Winzern und über viele Besuche auf Weingütern entwickelte er sich zum Experten.

Hanusel Hof Hotelier
© Hanusel Hof

Ein Wort, das er gar nicht gerne hört. Lieber spricht er von seiner unendlichen Neugier, von „komplexen Strukturen“ und „Texturen“. Von Schwere, von gewaltigen Effekten von feinen Noten und Leichtigkeit. Und vom Hanusel Cuvée und von den Hanusel Selection Weinen, die es nur im Hanusel Hof gibt. Eine sichere Wahl, die Gäste (wie viele andere Weine auch) zu einem fairen Preis mit nach Hause nehmen können. Fazit: In diesem Hotel fühlt sich jeder wohl. Egal ob Weinkenner oder nicht. Hier gibt es höchsten Genuss – mit allerbester Empfehlung.

Hanusel Hof
Helingerstraße 5
87480 Weitnau-Hellengerst
info@hanusel-hof.de
Tel. 08378.92000
www.hanusel-hof.de

Herr über 450 Weine

Bergkristall – Mein Resort im Allgäu – Oberstaufen

Bergkristall Mein Resort im Allgaeu Wein
© Bergkristall - Mein Resort im Allgäu

Es leuchtet verlockend am Eingang zum Restaurant: Stilvoll in Szene gesetzt lagern verschiedenste
Flaschen wohl temperiert in schräg zulaufenden Holzregalen. Die Vinothek im Bergkristall wartet mit über 450 Weinen auf, vornehmlich aus Deutschland, abgerundet mit erlesenen Tropfen aus Europa und Übersee. Eben das ist das Reich von Tobias Reuthebuch, der jeden einzelnen seiner Schätze in dieser beeindruckenden Vielfalt bestens kennt. So lädt der Restaurantleiter seine Gäste jeden Abend ein, ausgewählte Weine im offenen Ausschank zu verkosten.

Bergkristall Mein Resort im Allgaeu Mitarbeiter
© Bergkristall - Mein Resort im Allgäu

Manche sind zögerlich und freuen sich über professionelle Beratung, andere haben klare Vorstellungen: Ein Rotwein soll es sein, aber kein deutscher. Tobias Reuthebuch bleibt gelassen: „Es gibt sehr wohl sehr gute deutsche Rotweine wie etwa trockene Sorten von der Mosel. Damit überrasche ich gerne unsere Gäste, und sie lassen sich ebenso gerne überraschen“, erzählt er und blickt ins Restaurant mit seinen bodentiefen Fenstern und herrlichem Panorama.

Bergkristall - Mein Resort im Allgäu Restaurant
© Bergkristall - Mein Resort im Allgäu

Selbstverständlich empfiehlt er auch die Weine zum genussvollen Abendmenü, die er vorher mit Küchenchef Andreas Krohn bis ins kleinste Detail abgestimmt hat. Da ist es beispielsweise überaus wichtig zu wissen, mit welchen Zutaten die Soße zubereitet wird. „Wir trinken beide gerne Wein und probieren öfter zusammen ein Schlückchen im Hinblick auf neue Kreationen“, verrät Tobias Reuthebuch mit einem Schmunzeln.

Bergkristall Mein Resort im Allgaeu Vinothek
© Bergkristall - Mein Resort im Allgäu

Die Liebe zum Wein ist ihm in die Wiege gelegt: die Mutter vom Kaiserstuhl, er selbst am Bodensee aufgewachsen. Nach seiner Ausbildung zum Hotelfachmann im Bergkristall bildet er sich in Sachen Wein immer weiter, arbeitet im Weinberg, verkostet Sorte um Sorte und ist seit 2018 stolzer Weinsommelier. Sein Fokus liegt auf kleineren Weingütern, die noch nicht so bekannt sind. „Zum Beispiel habe ich das Schweizer Rheintal entdeckt. Die Weine sind regional und sehr gut“, schwärmt Reuthebuch. In jedem Satz, in jeder Geste spürt man seine Passion, so unverstellt und authentisch wie eben das ganze Bergkristall.

Bergkristall Mein Resort im Allgaeu Wein
© Bergkristall - Mein Resort im Allgäu

Diese Lässigkeit erlebt man besonders bei einer Verkostung in der urigen Waldhütte, schon immer im Besitz der Gastgeberfamilie Lingg, nur wenige Gehminuten vom Resort entfernt. Bei guter Witterung sitzen die Gäste auf der Terrasse, blicken in die Allgäuer Berge, aufs Gehege von Hirsch Hansi samt Gefolge – und auf Tobias Reuthebuch: Stets gut gelaunt, galant und locker führt er durch ausgewählte Tropfen, ob Rotweine dieser Welt oder eine Reise um den Bodensee.

Bergkristall Mein Resort im Allgaeu Wein
© Bergkristall - Mein Resort im Allgäu

Gerade ist der Sommelier glücklich mit seiner neuen Glasserie: „Eine spannende Spielerei, denn aus jedem unserer drei unterschiedlich geformten Gläser schmeckt der Wein anders und weitaus intensiver“, meint er. Eine Erfahrung, die er mit seinen Gästen teilen möchte. Seine Expertise lässt er dabei immer bescheiden, nie aufdringlich einfließen.

Bergkristall Mein Resort im Allgaeu Wein
© Bergkristall - Mein Resort im Allgäu

Überraschen, mit Etiketten brechen, Neues kombinieren… das ist genau sein Ding. Startet man normalerweise mit einem Weißwein, serviert der 39-Jährige auch mal einen Roten zur Vorspeise. Bei der „Weinreise“ jeden Freitagabend präsentiert Tobias Reuthebuch seine Schätze aus der Vinothek: Für jeden Gang stimmt er exakt den Wein auf die Gerichte ab, alpenländisch-mediterran mit französischem Touch. Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich auch passende alkoholfreie Weine. Der Sommelier empfiehlt und berät mit einer Leidenschaft, die typisch fürs Bergkristall ist – und ist erst hochzufrieden, wenn es auch seine Gäste sind.

Bergkristall - Mein Resort im Allgäu
Willis 8
87534 Oberstaufen
Tel. 08386.9110
www.bergkristall.de

Gastgeber mit Herz

18. Januar 2023

Die einen haben das Hotel von den Eltern geerbt und gehen nun neue Wege, die anderen sind gar keine gelernten Hoteliers, haben dennoch etwas erschaffen, was aller, außer gewöhnlich ist – aber allen Gastgebern gleich: Sie brennen vor Leidenschaft, ihren Gästen unvergessliche Tage zu bescheren. Kommen Sie mit auf fünf kleine Lesereisen zu fünf auß...

weiterlesen...

Einfach mal Nichtstun!

02. November 2022

Eine Auszeit im Allgäu? Das bedeutet eindrucksvolle Natur, berauschende Bergeblicke, idyllische Weiler, Königsschlösser und alte Traditionen erleben. Es bedeutet auch, weit weg vom Alltag, und ganz nahe bei uns selbst zu sein. Hier schaffen wir es, uns Zeit zu nehmen und einfach einmal nichts zu tun. In welchen Allgäuer Hotels dieses Nichtstun a...

weiterlesen...

Ganz für sich sein. Raum und Zeit haben. Dazu den Komfort eines Hotels genießen. In urigen Alpen-Chalets oder in atemberaubend schönen Suiten der AllgäuTopHotels bekommt man beides. Man schwelgt und muss sich um nichts mehr kümmern. Die Journalistinnen Stefanie Böck und Silke Lorenz wären am liebsten gleich dort geblieben.

weiterlesen...

Der Sommer im Allgäu ist einfach wundervoll. Herrliche Seen, grandiose Gipfel, Wanderwege ohne Grenzen, kristallklare Bergluft und Sonne satt. Die Journalistin und Allgäu-Expertin Tosca Maria Kühn hat die besten Base Camps für unvergessliche Outdoor-Erlebnisse unter den Allgäu TopHotels gefunden.

weiterlesen...

Themenübersicht
WIR FREUEN UNS AUF IHRE NACHRICHT
Sie haben Fragen zu einem bestimmten Hotel oder möchten eine individuelle Beratung?
NEWSLETTER ABONNIEREN
Sie wünschen sich aktuelle Informationen zu den besten Wellness-, Gesundheits- und Familien Angeboten?
VERNETZT BLEIBEN
Im Social Web zeigen wir Ihnen regelmäßig unsere besten Angebote und Hintergrundinfos zu Events, Kultur und anderen Highlights im Allgäu.
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Allgäu Top Hotels auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Tag Manager
Verwendungszweck:

Einbindung von Google Analytics über den Google Tag Manager. Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.
Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Verwendete Technologien: Cookies
Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Facebook Pixel
Verwendungszweck:

Eine Tracking-Technologie, welche von Facebook und Facebook-Diensten verwendet wird.
Verwendete Technologien: Cookies
Datenschutzhinweise: https://de-de.facebook.com/privacy/explanation

Insert Gutscheintool
Verwendungszweck:

Gutscheinmodul der Firma Incert. Wird benötigt um die Gutscheinabwicklung auf der Webseite zu realisieren.
Verwendete Technologie: Cookies
Anbieter: Incert eTourismus GmbH & Co KG (Österreich)

Onlim Chatbot
Verwendungszweck:

Chatbot der Firma Onlim. Wird auf der Webseite verwendet, um eine Kommunikation zwischen dem Besucher und dem Webseitea-Abieter anzubieten
Verwendete Technologie: Cookies, Localstorage, Sessionstorage

Cookies - Keys und deren Funktionen:

  • cookietest: Dieses Session-Cookie wird beim Laden einmalig gesetzt und anschließend sofort wieder gelöscht. Dadurch kann das Widget feststellen, ob der Zugriff durch z.B. Browser-Einstellungen blockiert wurde.


    Im LocalStorage - Keys und deren Funktionen:
  • onlimChat.chatwidget-{Widget-ID}-sender: Diese beinhaltet eine Referenz zum Nutzer in unserem System.
  • onlimChat.chatwidget-{Widget-ID}-auto-msg: Diese beinhaltet Information bezüglich der Begrüßungsnachricht (z.B. ob der Nutzer diese bereits gesehen oder geschlossen hat).
  • onlimChat.chatwidget-{Widget-ID}-timestamp: Zeitpunkt des letzten Besuches des Nutzers.
  • onlimChat.chatwidget-{Widget-ID}-widgetInfo: Beinhaltet grundlegende Information zur Darstellung des Widgets, damit der Nutzer diese nicht bei jedem Besuch neu vom Server laden muss.
  • onlimChat.chatwidget-{Widget-ID}-sound: Der Nutzer hat die Möglichkeit, den Ton ein- und auszuschalten. Dies wird hier hinterlegt.
  • onlimChat.chatwidget-{Widget-ID}-question (ausschließlich bei speziellen Features):
Quelle: Wird nur gesetzt, falls in der URL der Webseite (in welche das Widget inkludiert wurde) ein Query-Parameter mit dem Namen/Key “onlimQuestion” gesetzt wurde.
Funktion: Fragen, welche in der URL mit diesem Query-Parameter gesetzt werden, werden z. B. beim Bot2Bot Handover automatisch in der Konversation und Chatbot gesendet. Damit diese Frage nicht mehrmals geschickt wird, z. B. durch Neuladen der Seite oder beim vor- und zurück navigieren in Browser-Verlauf, wird die Frage abgespeichert.
  • onlimChat.chatwidget-{Widget-ID}-tags (ausschließlich bei speziellen Features):
Quelle: Wird nur gesetzt, falls in der URL der Webseite (in welche das Widget inkludiert wurde) ein Query-Parameter mit dem Namen/Key “onlimTag” gesetzt wurde.
Funktion: Der Konversation werden die Tags automatisch zugeordnet. Diese Tags werden auch im Browser abgespeichert. Dadurch ist es z. B. möglich diese Tags auch noch einer Konversation zuzuordnen, selbst wenn der Nutzer vor dem Starten der Konversation noch andere Seiten der Webseite besucht.
  • onlimChat.chatwidget-{Widget-ID}-lang (ausschließlich bei der direkten Nutzung innerhalb der Onlim-Plattform):
Quelle: Wir nur für vom Test-Widget innerhalb unserer Plattform (app.onlim.com) gesetzt, wenn die Sprache der Konversation manuell im Header geändert wird.
Funktion: Durch das Speichern der Sprache wird es ermöglicht, dass das Test-Widget nach einem Reset wieder in der vorher gewählten Sprache angezeigt wird.

Dauer: Falls der Nutzer nach mehr als 1 (einem) Tagen die Seite wieder besucht, werden diese Information ignoriert, gelöscht und neu angelegt. Die Daten unter “widgetInfo” sind für die nächsten 5 (fünf) Minuten gültig, danach werden die Daten bei einem neuen Besuch der Seite erneut vom Server abgefragt.


Im SessionStorage - Keys und deren Funktionen:

  • onlimChat.chatwidget-{Widget-ID}-auto-open (ausschließlich bei speziellen Features):
Quelle: Wir nur gesetzt wenn ein Link-Button angeklickt wird, für welchen die Option “Chatwidget erneut öffnen” aktiviert wurde.
Funktion: Dadurch wird sichergestellt, dass das Widget auf der nächsten Seite erneut geöffnet wird.

Dauer: SessionStorage-Daten bleiben gespeichert, bis der Nutzer den Tab schließt.

Anbieter: Onlim GmbH, Michael-Gaismair-Strasse 13, 6410 Telfs, Österreich

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy