sommer-fuessen-bild001so-01

Wanderurlaub ist gebucht

Endlich! Wir haben unseren Wanderurlaub gebucht! Ein Urlaubs- und Wellnesshotel am Rande von Füssen im Allgäu, direkt am Forggensee gelegen. Der perfekte Einstieg direkt am Hotel für zahlreiche Wanderungen durch die Allgäuer Natur und wenn wir einen Tag Pause brauchen, genießen wir den Panorama-Wellnessbereich mit Saunenlandschaft und Hallenbad sowie Salzwasser-Außenpool und einem umfangreichen Angebot an Wellness- und Beauty-Anwendungen.

Wenn es uns mal nicht zum Wandern zieht, steigen wir einfach auf eines der halbtags kostenfreien Fahrräder und erkunden dann eben so die Naturlandschaft rund um das Hotel. Ein Wander-Arrangement schien genau das Richtige für uns zu sein. Die Wander-Tage im Hotel Sommer beinhalten unter anderen schönen Bestandteilen auch eine Wanderkarte, die uns bestimmt hilfreich sein wird. Da wir diesen Wanderurlaub nahe an der Natur verbringen wollten, erschien es uns selbstverständlich ganz ökologisch mit der Bahn anzureisen. Das Hotel ist ja nur ca. 25 Minuten zu Fuß vom Bahnhof entfernt.

Schließlich hat die Zeit der Vorfreude nun ein Ende. Wir kommen am Füssener Bahnhof an und laufen zum Hotel. Aus der Stadt draußen erst mal richtig tief Luft holen und die Allgäuer Bergluft schnuppern – HERRLICH. Angekommen am Hotel drehen wir uns noch mal um, mit Blick Richtung Stadt. Was ist das? Ein atemberaubender Ausblick auf die Allgäuer Alpen und die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau fast in greifbarer Nähe! Was für ein Auftakt.

Gleich bei Check In wurde uns die Wanderkarte, mit dem Hinweis der netten Rezeptionistin auf Tourenvorschläge in Ordnern an der Rezeption, ausgehändigt. Eine Vielfalt an Ausflugszielen haben wir bei einem kurzen Blick in die Ordner entdeckt – langweilig wird es uns hier nicht.

sommer-fuessen-blog-18-feb

Gleich am nächsten Morgen, nachdem wir abends einen angenehmen Spaziergang entlang des Forggensees zum Ludwig´s Festspielhaus gemacht haben, sind wir nach dem reichhaltigen Frühstück in Richtung Königsschlösser aufgebrochen, ausgerüstet mit dem praktischen Leihrucksack aus dem Hotelzimmer und Wanderstöcken, die wir auch kostenfrei ausleihen konnten. Wir machen uns also auf den Weg Richtung Lechfall, stets gegen den Strom des Lechs, überqueren den Lech an den Fällen, an dem auch die historischen Hochwasserstände markiert sind und können die unbeschreibliche Naturgewalt des Wassers bestaunen. Sobald die Straße überquert ist, sind es nur noch 20 Minuten bis zu den alten Gemäuern des Kalvarienbergs. Nach dem genussvollen Ausblick von der Aussichtsplattform auf die grüne Stadt Füssen und das Allgäuer Alpenvorland begeben wir uns auf den Weg hinab Richtung Schwansee, immer die Königsschlösser direkt vor uns. Die naturbelassenen Schilfufer des Schwansees hinter uns gelassen, der übrigens nur durch einen Hügel vom glasklaren Alpsee mit seinen Felsklippen getrennt ist, sind es nur noch wenige Minuten bis zu den weltberühmten Schlössern. Dort machen wir eine kleine Pause und können nur zu gut verstehen, warum die bayrischen Könige dort ihre prachtvollen Gebäude errichteten. Was für ein toller Start in den Wanderurlaub.

Am nächsten Tag haben wir uns für eine regelmäßig stattfindende Führung durch die romantische, historische Altstadt Füssen entschieden, an der wir auf dem Hinweg zum Hotel Sommer schon vorbeigegangen sind. Ein echtes Erlebnis, das man unbedingt einmal gemacht haben sollte.

sommer-fuessen-blog-18-feb-02

Am dritten Tag entscheiden wir uns, das hoteleigene E-Auto auszuleihen, um in Buching auf der Buchenberg Alm einen der besten Kaiserschmarrn zu kosten. Hotelchef Herr Sommer, der fast jeden Morgen und Abend persönliche Tipps für jegliche Aktivitäten gibt, hat uns diese Empfehlung mit auf den Weg gegeben. Da wir nach den beiden ersten Tagen ein wenig erschöpft waren, war uns dieser alpine Spaziergang der nur etwa eineinhalb Stunden in Anspruch nimmt, sehr entgegenkommend. Oben angekommen konnten wir wieder einmal das sagenhafte Panorama auf den Bannwaldsee, den Forggensee, den Füssener Hausberg Säuling, den Tegelberg und die Weite der Natur des Allgäus genießen. Übrigens haben wir es versäumt, eine der Bergbahnen zu nutzen, die im Arrangement inklusive gewesen wären.

sommer-fuessen-blog-18-feb-03

Wandern ist aber nicht alles, haben wir uns gesagt und so kurzerhand die halbtags kostenfreien Hotelräder ausgeliehen und sind wohl eine der beliebtesten Radtouren in dieser Region gefahren – die Forggenseerunde. Sie startet, wie nicht anders zu vermuten, direkt am Hotel. Wir haben uns an die Empfehlung des einheimischen Rezeptionisten gehalten und sind die Runde gegen den Uhrzeigersinn gefahren. Sie sei etwas leichter und etwa nach der Hälfte des Wegs hat man dann wieder die Berge, die Seen und die Schlösser im Blickfeld. Auf die angebotenen geführten Radtouren haben wir bei diesem Aufenthalt verzichtet, es war ja aber sicher nicht der letzte.

Kurz vor der Rückkehr ins Hotel haben wir uns an das gestrige Gespräch mit Herrn Sommer erinnert. Das Hotel produziert mithilfe von Photovoltaik auf den Hoteldächern bis zu 80% des Jahres-Stromverbrauchs selbst. Nahezu nichts davon wird in das allgemeine Stromnetz eingespeist, große Akkus speichern den Strom für sonnenärmere Zeiten, wie z.B. die Abende wenn die Küchencrew mit ihrer hervorragenden regionalen Küche alle Speisen frisch für seine Gäste zubereitet.

sommer-fuessen-bild003wi

Durch diese Art der Nachhaltigkeit, ohne Bedenken über den Stromverbrauch einer Sauna, begeben wir uns nun, ein wenig, aber durchweg positiv geschafft, in die Saunenlandschaft – und was finden wir dort vor? Eine Wahnsinns-Panoramasauna mit Blick auf den Forggensee und wer wird es für möglich halten? Die Allgäuer Berg- und Natur-Landschaft.

Das Hotel Sommer bedankt sich bei seinen Gästen Familie Heike und Markus M. für diese tolle Schilderung ihrer Urlaubseindrücke in unserem schönen Allgäu.

Der Frühling bringt endlich wieder Farbe auf die Allgäuer Wiesen und ist bestens geeignet für verschiedene Aktivitäten an der frischen Luft. Erkunden Sie die Umgebung der Allgäu Sonne entweder auf eigene Faust oder mit den Sportbetreuern bei verschiedenen Outdoor-Angeboten. Entspannung danach bietet die großzügige Wellnesswelt.

weiterlesen...

Aktivsein in der Natur - das passiert bei einem Aufenthalt im Biohotel Eggensberger nahezu ganz von selbst. Rund um den Hotel-Garten laden frische Luft und die abwechslungsreiche Voralpenkulisse zu gesunder Bewegung ein.

weiterlesen...

Rund um das Panoramahotel im wunderschönen Oberjoch im Allgäu gibt es viele Möglichkeiten den Winter in vollen Zügen zu genießen! Ob Ski-Fanatiker, Rodel-Fan oder einfach nur Naturgenießer, hier ist für jeden etwas dabei. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich von unseren Wintererlebnissen verzaubern.

weiterlesen...

Mountainbiken im Allgäu, hier bekommt jeder was er sucht, egal ob mit E-Mountainbike, Citybike, Fully oder Hardtail. Man kann einfach losradeln, die Gegend erkunden und die Natur genießen. Und das Beste daran, Sie starten direkt ab unserer Haustüre.

weiterlesen...

Themenübersicht
WIR FREUEN UNS AUF IHRE NACHRICHT
Sie haben Fragen zu einem bestimmten Hotel oder möchten eine individuelle Beratung?
NEWSLETTER ABONNIEREN
Sie wünschen sich aktuelle Informationen zu den besten Wellness-, Gesundheits- und Familien Angeboten?
VERNETZT BLEIBEN
Im Social Web zeigen wir Ihnen regelmäßig unsere besten Angebote und Hintergrundinfos zu Events, Kultur und anderen Highlights im Allgäu.
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Allgäu Top Hotels auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Tag Manager
Verwendungszweck:

Einbindung von Google Analytics über den Google Tag Manager. Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.
Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Verwendete Technologien: Cookies
Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Facebook Pixel
Verwendungszweck:

Eine Tracking-Technologie, welche von Facebook und Facebook-Diensten verwendet wird.
Verwendete Technologien: Cookies
Datenschutzhinweise: https://de-de.facebook.com/privacy/explanation

Insert Gutscheintool
Verwendungszweck:

Gutscheinmodul der Firma Incert. Wird benötigt um die Gutscheinabwicklung auf der Webseite zu realisieren.
Verwendete Technologie: Cookies
Anbieter: Incert eTourismus GmbH & Co KG (Österreich)

Onlim Chatbot
Verwendungszweck:

Chatbot der Firma Onlim. Wird auf der Webseite verwendet, um eine Kommunikation zwischen dem Besucher und dem Webseitea-Abieter anzubieten
Verwendete Technologie: Cookies, Localstorage, Sessionstorage

Cookies - Keys und deren Funktionen:

  • cookietest: Dieses Session-Cookie wird beim Laden einmalig gesetzt und anschließend sofort wieder gelöscht. Dadurch kann das Widget feststellen, ob der Zugriff durch z.B. Browser-Einstellungen blockiert wurde.


    Im LocalStorage - Keys und deren Funktionen:
  • onlimChat.chatwidget-{Widget-ID}-sender: Diese beinhaltet eine Referenz zum Nutzer in unserem System.
  • onlimChat.chatwidget-{Widget-ID}-auto-msg: Diese beinhaltet Information bezüglich der Begrüßungsnachricht (z.B. ob der Nutzer diese bereits gesehen oder geschlossen hat).
  • onlimChat.chatwidget-{Widget-ID}-timestamp: Zeitpunkt des letzten Besuches des Nutzers.
  • onlimChat.chatwidget-{Widget-ID}-widgetInfo: Beinhaltet grundlegende Information zur Darstellung des Widgets, damit der Nutzer diese nicht bei jedem Besuch neu vom Server laden muss.
  • onlimChat.chatwidget-{Widget-ID}-sound: Der Nutzer hat die Möglichkeit, den Ton ein- und auszuschalten. Dies wird hier hinterlegt.
  • onlimChat.chatwidget-{Widget-ID}-question (ausschließlich bei speziellen Features):
Quelle: Wird nur gesetzt, falls in der URL der Webseite (in welche das Widget inkludiert wurde) ein Query-Parameter mit dem Namen/Key “onlimQuestion” gesetzt wurde.
Funktion: Fragen, welche in der URL mit diesem Query-Parameter gesetzt werden, werden z. B. beim Bot2Bot Handover automatisch in der Konversation und Chatbot gesendet. Damit diese Frage nicht mehrmals geschickt wird, z. B. durch Neuladen der Seite oder beim vor- und zurück navigieren in Browser-Verlauf, wird die Frage abgespeichert.
  • onlimChat.chatwidget-{Widget-ID}-tags (ausschließlich bei speziellen Features):
Quelle: Wird nur gesetzt, falls in der URL der Webseite (in welche das Widget inkludiert wurde) ein Query-Parameter mit dem Namen/Key “onlimTag” gesetzt wurde.
Funktion: Der Konversation werden die Tags automatisch zugeordnet. Diese Tags werden auch im Browser abgespeichert. Dadurch ist es z. B. möglich diese Tags auch noch einer Konversation zuzuordnen, selbst wenn der Nutzer vor dem Starten der Konversation noch andere Seiten der Webseite besucht.
  • onlimChat.chatwidget-{Widget-ID}-lang (ausschließlich bei der direkten Nutzung innerhalb der Onlim-Plattform):
Quelle: Wir nur für vom Test-Widget innerhalb unserer Plattform (app.onlim.com) gesetzt, wenn die Sprache der Konversation manuell im Header geändert wird.
Funktion: Durch das Speichern der Sprache wird es ermöglicht, dass das Test-Widget nach einem Reset wieder in der vorher gewählten Sprache angezeigt wird.

Dauer: Falls der Nutzer nach mehr als 1 (einem) Tagen die Seite wieder besucht, werden diese Information ignoriert, gelöscht und neu angelegt. Die Daten unter “widgetInfo” sind für die nächsten 5 (fünf) Minuten gültig, danach werden die Daten bei einem neuen Besuch der Seite erneut vom Server abgefragt.


Im SessionStorage - Keys und deren Funktionen:

  • onlimChat.chatwidget-{Widget-ID}-auto-open (ausschließlich bei speziellen Features):
Quelle: Wir nur gesetzt wenn ein Link-Button angeklickt wird, für welchen die Option “Chatwidget erneut öffnen” aktiviert wurde.
Funktion: Dadurch wird sichergestellt, dass das Widget auf der nächsten Seite erneut geöffnet wird.

Dauer: SessionStorage-Daten bleiben gespeichert, bis der Nutzer den Tab schließt.

Anbieter: Onlim GmbH, Michael-Gaismair-Strasse 13, 6410 Telfs, Österreich

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy