Zurück

Genuss vom Feinsten vor der Haustür erzeugt

 

Ankommen im Hanusel Hof fühlt sich an wie Heimkommen. „Willkommen in der Familie“ heißt es bei den Rainalters. Die Gäste nehmen, wenn es nach Küchenchef Marcus André Janzen geht, Platz am reich gedeckten Tisch mit besten heimischen Produkten aus dem Allgäu. Die Familie Rainalter verwöhnt ihre Gäste daheim in Hellengerst gerne mit frischen regionalen Lebensmitteln, möglichst aus direkter Nachbarschaft: Rindfleisch aus eigener Zucht oder von nahe gelegenen Züchtern, Wildspezialitäten aus Franks Jagdrevier, feinste Zubereitungen von Forellen aus Wolframs Fischweiher. Lokaler Genuss mit Herkunftsgarantie steht in der Menükarte des Restaurants ganz oben.



Viehweiden mit Aussicht und Forellen aus dem Mühlbachweiher

Richtig, in Hellengerst lachen ja die Rinder!  Sie haben auch allen Grund dazu. Sie weiden genau da, wo andere einen herrlichen Urlaub verbringen: Nahe des Hanusel Hofs, mit Blick auf die Berge, die Wiesen und den Golfplatz. Das entspannte Leben draußen auf den saftigen Allgäuer Wiesen macht aus den Rindern gesunde, robuste Tiere und geschätzte Lieferanten des geschmackvollsten Fleischs.

Frische Produkte à la Minute zubereitet – das wissen die Gäste des Hanusel Hofs zu schätzen. Selbst geräucherte Forellen aus dem zum Hotel gehörenden Mühlbachweiher und frisch zubereitete Wildgerichte mit Fleisch aus der eigenen Jagd sind je nach Saison fixe Bestandteile der Menükarte.

 

Wo kommt das Essen her?

Beim wöchentlichen Backstage-Buffet können die Gäste hinter die Kulissen blicken und den Köchen bei der Zubereitung ihrer Speisen zuschauen. Sie nutzen auch häufig die Gelegenheit, mit den Rainalter-Brüdern auf „Beschaffungstour“ zu gehen. Für Gäste ist es ein großes Erlebnis, mit Frank Rainalter im eigenen Revier auf die Jagd zu gehen. Oder mit Wolfram Rainalter an dessen Fischweiher Forellen zu angeln, die dann abends frisch zubereitet auf dem Teller landen. Oder sie begleiten Markus Rainalter zu seinem Bienenhaus und zu seinen Rebstöcken und erfahren viele Hintergrundinformationen und Details zur Honig-Herstellung und zum Weinanbau in Deutschlands höchstgelegenem Weinberg.

 

Die Familie Rainalter steht für den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur. Die leidenschaftliche Umsetzung ihrer Philosophie, die Gäste des Hanusel Hofs mit „Slow Food & Organic Food“ zu verköstigen und dafür hauptsächlich regionale und saubere Nahrungsmittel einzusetzen, stößt bei ihren Gästen auf große Resonanz und Wertschätzung.

Dabei geht es den Rainalters vom Hanusel Hof nicht um einen Food-Trend, sondern um ein klares und vor allem langfristiges Bekenntnis zu ökologischer und nachhaltiger Landwirtschaft, die für den Gast erlebbar ist – nämlich im frischen, authentischen Geschmack.

Gerade auch in Bezug auf den Klimaschutz ist der Einsatz von Produkten aus unmittelbarer Nähe unschlagbar: Lange Transportwege? Sicherstellung der Kühlkette? Alles kein Thema, wenn die Lebensmittel von lokalen Lieferanten stammen, die Obst und Gemüse der Saison bieten und bei denen die Qualität stimmt. Ein Win-Win-Konzept, von dem alle – Gäste, Erzeuger, Tiere und Natur – profitieren.

 

Die Frische-Küche vom Hanusel Hof

Im Hanusel Hof ist sogar Seniorchefin Gerti Rainalter eine Züchterin. Sie ist für die Kräuterpflege und -ernte zuständig. Und Küchenchef Marcus André Janzen liebt es, seinen Gerichten mit frischem Thymian, Pfefferminze, Majoran, Rosmarin, und vielen verschiedenen anderen Nutzpflanzen, die nur wenige Meter entfernt auf einer Wildblumenwiese wachsen, den letzten Schliff zu geben.

Der Holunder beispielsweise verfeinert eines der Lieblingsgetränke der Gäste: den Hugo. Die Palette der handgemachten Erzeugnisse wächst schnell wie das Angebot des Hanusel Hofs selbst: Es gibt bereits den Golfplatz-Honig, selbst hergestellten Holunderblütensirup und bald auch eigenen Wein.

Bei der Verarbeitung von frischen und hochwertigen Lebensmitteln geht dem leidenschaftlichen Koch das Herz auf, weil er weiß, dass er damit seinen Gästen eine echte Gaumenfreude machen kann.

 

www.hanusel-hof.de

Zurück

Rauf auf das Rad und ab auf die Piste! Bei uns im Allgäu muss man als passionierter Fahrradfahrer nicht lange überlegen wohin, denn die vielfältigen Trails und Radstrecken bieten für jeden Geschmack etwas Passendes.

Weiterlesen …

Dem Zirbenholz werden viele positive Eigenschaften zugesprochen. Geschätzt wird es unter anderem wegen seines wunderbaren Duftes, der entspannenden Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System und nicht zuletzt soll es den gesunden und tiefen Schlaf fördern.

Weiterlesen …

Ab in die Natur

Sattgrüne Wiesen vor majestätischen Bergen … dieser Anblick rührt jedes Herz. Das Allgäu ist:  Natur intensiv erleben. Und mittendrin in fantastischer Lage: die AllgäuTopHotels. Wie sie ihre Gäste mit ihrer Natürlichkeit verzaubern, hat unsere Autorin Silke Lorenz in drei Häusern hautnah erfahren.

Weiterlesen …

Was gibt es Schöneres als gemeinsam mit Groß & Klein Urlaub zu machen? Für unsere neuen Familienzimmer Deluxe wurden Möbel, Bäder und Wände entfernt, damit entstand ein komplett neuer Grundriss. Viele Gäste loben seither den Wohlfühlfaktor… mit Blick Richtung Nebelhorn und Skisprungschanzen!

Weiterlesen …

In Zeiten, in denen sich Wellnesshotels zum trendigen Must Have entwickeln, werden viele Konzepte optisch wie inhaltlich austauschbar. Nicht so unser AllgäuHotel Tanneck auf seinem Logenplatz oberhalb Fischens mit Oberstdorfer Bergpanorama: Seit 1935 geht das Haus nunmehr in der dritten Generation seinen ganz eigenen Weg und verbindet Tradition pfiffig mit modernem Lifestyle, immer unkonventionell und nie beliebig.

Weiterlesen …

Männerfreundliche Hotels? Sind bei uns natürlich alle AllgäuTopHotels, aber ein paar davon, vor allem unsere männlichen Hotelchefs haben sich besondere Gedanken gemacht, wie man den Männern unter den Gästen eine Freude machen kann. 
Von auf Männerhaut abgestimmter Kosmetik, das legendäre Nachtleben im Ort, sportlichen Aktivitäten oder technischen Komponenten...

Weiterlesen …

Den Urlaub mit Health-Coaching verbinden.
Im Gesundheitsresort & Spa Rosenalp in Oberstaufen kann man sich in seinem wohlverdienten Urlaub sogar in Sachen Gesundheit und Wohlbefinden coachen und in verschiedenen Workshops allerhand Interessantes erfahren. Ein Urlaub mit Mehrwert also, bei dem man etwas für seine Gesundheit tun kann.


Weiterlesen …

Der Lechweg – einer der schönsten Weitwanderwege durch die Alpen, begleitet den Fluss Lech von der Quelle nahe des Formarinsees bis zum Lechfall nach Füssen. Ab 19. Juni können Wanderer den gesamten Weg mit rund 125 km begehen - die unberührte Natur und die sagenhaften Geschichten entdecken.

Weiterlesen …

Wellness Bereich im König Ludwig Hotel Schwangau

Das König Ludwig und die Themen Natur und Wild sind untrennbar miteinander verbunden, da wir, die Gastgeberfamilie Lingenfelder seit jeher der Passion der Jagd folgen. Zum Hotel gehört ein traumhaftes Revier in den Ammergauer Alpen. Es versteht sich von selbst, dass das gesamte Wildbret in unserer Küche verwertet und veredelt wird. In Summe werden alljährlich 170 Stück Gams-, Rot- und Rehwild verarbeitet. Für uns ist dies eine ehrenvolle Verpflichtung aber vor allem auch mit einer großen Heimat- und Naturliebe verbunden. Wir betrachten unser heimisches Wild als Delikatesse und folgen somit dem Prinzip der Regionalität als auch der Philosophie „Nose to tail“.

Weiterlesen …

Wie wir es bei unserem Abschied im Urlaubs- und Wellness-Hotel Sommer vergangenes Jahr dem Hotelchef Wolfgang Sommer versprochen hatten, sind wir dieses Jahr zurückgekehrt.

Weiterlesen …

Kaum ist der Frühling da, sprießt auch der Bärlauch. Der Bärlauch ist eine Pflanzenart und mit Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch verwandt ist. Im Bayerischen Hof lässt sich der Bärlauch auf viele Arten verarbeiten. Wie? Erfährst Du in unserem Blog. Die Bärlauchsaison solltest du nicht verpassen!

Weiterlesen …

Hinter den Kulissen

Wissen Sie, wie Physiotherapie im Hotel funktioniert? Oder was vormittags in der Hotelküche los ist? Oder wie es in den Katakomben eines Hotels aussieht? Redakteurin Silke Lorenz hat hinter die Kulissen in drei AllgäuTopHotels geblickt – und Spannendes entdeckt. 

Weiterlesen …

Lieblingstücke

Die TopHotels im Allgäu haben ihre geheimen Lieblingsstücke. Redakteurin Stefanie Böck hat sich in vier Häusern angesehen, woran das Herz der Gastgeber hängt. Ihr Urteil: Jedes einzelne Stück ist eine eigene Reise wert! 

Weiterlesen …

Zeit ist wertvoll, nehmen Sie sich genügend Zeit für die schönen Dinge im Leben? Lieben Sie es genau so sehr wie wir, sich mit der Familie oder Freunden zum gemeinsamen Essen zu verabreden? Nichts eignet sich dafür besser als ein vielfältiges Buffet, denn so unterschiedlich die Charaktere sind, so unterschiedlich sind die Geschmäcker. Beim Erlebnisbrunch und beim Mottobuffet im Restaurant Weitblick wird jeder glücklich, egal welche Küche favorisiert wird: vegan, vegetarisch, gesund, deftig, traditionell, ausgefallen, international inspiriert – hier ist für jeden etwas dabei.

Weiterlesen …

Jedem Frühling wohnt der Zauber des Neuanfangs inne…Wenn die Tage wieder länger werden und die Sonne intensiver scheint, zieht es uns wieder mehr in die Natur hinaus. Auch die Natur wird von den Sonnenstrahlen aus ihrem Winterschlaf aufgeweckt. Die Pflanzen mobilisieren ihre gesamte Kraft, um aufs Neue zu sprießen und zu wachsen.

Weiterlesen …