Zurück

Ein Königreich für einen Schuster

 

Herbstzeit ist Wanderzeit, das ist für uns Mittelburger schon in die DNA übergegangen. Das gehört einfach zusammen, wie der berühmte Topf zum Deckel, der Käse zu den Spatzen oder Unsinnige Vorschläge zum Verkehrsminister. Das Wandervergnügen wird allerdings, ebenfalls in sich zuverlässig wiederholender Folge, von abfallenden Sohlen von Bergschuhen getrübt. Das ist auch der Grund, warum wir eine Rolle feste Klebeband als Standardausrüstung bei unseren Wanderungen dabeihaben (MacGyver lässt grüßen). Doch warum fallen diese Sohlen überhaupt ab und warum meistens im Urlaub?

Die Geschichte ähneln sich, die Wanderschuhe sind meist noch recht jungfräulich und die Überraschung des jeweiligen Schuhträgers/-trägerin ist daher groß, wenn sich plötzlich ein Teil davon verabschiedet. Durch die oft noch Fabrikneu wirkende Optik hat sich auch der Mythos gebildet, die Schuhe der Touristen werden zu wenig bewegt und daher verhärtet der Kleber. Ein für manch Einheimischen logisch erscheinender Erklärungsansatz, ein Zusammenhang zwischen Häufigkeit der Nutzung und der Haltbarkeit der Sohle ist aber eher unwahrscheinlich.

Wandern Aggenstein Wanderschuhe

Das Neuste von der ISPO, die Klappsohle.

 

Das Zauberwort hier lautet, Hydrolyse, also die Spaltung einer chemischen Verbindung durch Wasser. Die Zwischensohle besteht meist aus Polyurethan, was mit der Zeit Feuchtigkeit aufnimmt und durch die Hydrolyse seine elastische Eigenschaft verliert. Das schlimme ist, das ist von außen nicht zu erkennen. Ob der Schuh nagelneu aussieht oder schon starke Gebrauchsspuren ist leider kein Indikator. Daher fällt die Sohle auch immer genau im Urlaub ab, also genau dann, wenn die Strapazen für den Schuh verglichen zum restlichen Jahr plötzlich exponentiell zunehmen. Und wie schon weiter oben erwähnt, die regelmäßige Bewegung des Schuhs hat wohl auch keinen großen Einfluss auf diesen Alterungsprozess. Viel Einflussreicher ist die Lagerung der Schuhe. Diese sollte man kühl, trocken und dunkel lagern. Einen Tag im heißen Auto sollte man also genauso vermeiden wie einen feuchten Keller. Außerdem, und jetzt wird es wieder Allgäu spezifisch, sind Kuhfladen und die darin enthaltenen Mikroorganismen der natürliche Feind der Verbindung zwischen Sohle und Schuh. Eine gründliche Reinigung nach dem Abstieg von einer Alm entlastet also nicht nur die Nase bei der Heimfahrt, sondern schont auch noch den Bergschuh.

Wir empfehlen auch immer vor größeren Touren, die Schuhe auf einer kleinen Wanderung rund um die Mittelburg probe zu laufen. Wenn es dann zu einer Schuhpanne kommen sollte, können wir unseren Shuttle Service auf Rettungsmission losschicken. Wenn die Sohle einmal abfliegen sollte, ein
Neukauf ist oft gar nicht notwendig, viele Modelle können in Fachgeschäften neu besohlt werden.

Wandern Aggenstein Wanderschuhe


Mit Sohle, leicht bis mittelschwer erreichbar, die Aussicht vom Aggenstein. Start ca. 20 Minuten mit dem Auto vom Vitalhotel Die Mittelburg entfernt in Pfronten Steinach.

Zurück

Rauf auf das Rad und ab auf die Piste! Bei uns im Allgäu muss man als passionierter Fahrradfahrer nicht lange überlegen wohin, denn die vielfältigen Trails und Radstrecken bieten für jeden Geschmack etwas Passendes.

Weiterlesen …

Dem Zirbenholz werden viele positive Eigenschaften zugesprochen. Geschätzt wird es unter anderem wegen seines wunderbaren Duftes, der entspannenden Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System und nicht zuletzt soll es den gesunden und tiefen Schlaf fördern.

Weiterlesen …

Ab in die Natur

Sattgrüne Wiesen vor majestätischen Bergen … dieser Anblick rührt jedes Herz. Das Allgäu ist:  Natur intensiv erleben. Und mittendrin in fantastischer Lage: die AllgäuTopHotels. Wie sie ihre Gäste mit ihrer Natürlichkeit verzaubern, hat unsere Autorin Silke Lorenz in drei Häusern hautnah erfahren.

Weiterlesen …

Was gibt es Schöneres als gemeinsam mit Groß & Klein Urlaub zu machen? Für unsere neuen Familienzimmer Deluxe wurden Möbel, Bäder und Wände entfernt, damit entstand ein komplett neuer Grundriss. Viele Gäste loben seither den Wohlfühlfaktor… mit Blick Richtung Nebelhorn und Skisprungschanzen!

Weiterlesen …

In Zeiten, in denen sich Wellnesshotels zum trendigen Must Have entwickeln, werden viele Konzepte optisch wie inhaltlich austauschbar. Nicht so unser AllgäuHotel Tanneck auf seinem Logenplatz oberhalb Fischens mit Oberstdorfer Bergpanorama: Seit 1935 geht das Haus nunmehr in der dritten Generation seinen ganz eigenen Weg und verbindet Tradition pfiffig mit modernem Lifestyle, immer unkonventionell und nie beliebig.

Weiterlesen …

Männerfreundliche Hotels? Sind bei uns natürlich alle AllgäuTopHotels, aber ein paar davon, vor allem unsere männlichen Hotelchefs haben sich besondere Gedanken gemacht, wie man den Männern unter den Gästen eine Freude machen kann. 
Von auf Männerhaut abgestimmter Kosmetik, das legendäre Nachtleben im Ort, sportlichen Aktivitäten oder technischen Komponenten...

Weiterlesen …

Den Urlaub mit Health-Coaching verbinden.
Im Gesundheitsresort & Spa Rosenalp in Oberstaufen kann man sich in seinem wohlverdienten Urlaub sogar in Sachen Gesundheit und Wohlbefinden coachen und in verschiedenen Workshops allerhand Interessantes erfahren. Ein Urlaub mit Mehrwert also, bei dem man etwas für seine Gesundheit tun kann.


Weiterlesen …

Der Lechweg – einer der schönsten Weitwanderwege durch die Alpen, begleitet den Fluss Lech von der Quelle nahe des Formarinsees bis zum Lechfall nach Füssen. Ab 19. Juni können Wanderer den gesamten Weg mit rund 125 km begehen - die unberührte Natur und die sagenhaften Geschichten entdecken.

Weiterlesen …

Wellness Bereich im König Ludwig Hotel Schwangau

Das König Ludwig und die Themen Natur und Wild sind untrennbar miteinander verbunden, da wir, die Gastgeberfamilie Lingenfelder seit jeher der Passion der Jagd folgen. Zum Hotel gehört ein traumhaftes Revier in den Ammergauer Alpen. Es versteht sich von selbst, dass das gesamte Wildbret in unserer Küche verwertet und veredelt wird. In Summe werden alljährlich 170 Stück Gams-, Rot- und Rehwild verarbeitet. Für uns ist dies eine ehrenvolle Verpflichtung aber vor allem auch mit einer großen Heimat- und Naturliebe verbunden. Wir betrachten unser heimisches Wild als Delikatesse und folgen somit dem Prinzip der Regionalität als auch der Philosophie „Nose to tail“.

Weiterlesen …

Wie wir es bei unserem Abschied im Urlaubs- und Wellness-Hotel Sommer vergangenes Jahr dem Hotelchef Wolfgang Sommer versprochen hatten, sind wir dieses Jahr zurückgekehrt.

Weiterlesen …

Kaum ist der Frühling da, sprießt auch der Bärlauch. Der Bärlauch ist eine Pflanzenart und mit Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch verwandt ist. Im Bayerischen Hof lässt sich der Bärlauch auf viele Arten verarbeiten. Wie? Erfährst Du in unserem Blog. Die Bärlauchsaison solltest du nicht verpassen!

Weiterlesen …

Hinter den Kulissen

Wissen Sie, wie Physiotherapie im Hotel funktioniert? Oder was vormittags in der Hotelküche los ist? Oder wie es in den Katakomben eines Hotels aussieht? Redakteurin Silke Lorenz hat hinter die Kulissen in drei AllgäuTopHotels geblickt – und Spannendes entdeckt. 

Weiterlesen …

Lieblingstücke

Die TopHotels im Allgäu haben ihre geheimen Lieblingsstücke. Redakteurin Stefanie Böck hat sich in vier Häusern angesehen, woran das Herz der Gastgeber hängt. Ihr Urteil: Jedes einzelne Stück ist eine eigene Reise wert! 

Weiterlesen …

Zeit ist wertvoll, nehmen Sie sich genügend Zeit für die schönen Dinge im Leben? Lieben Sie es genau so sehr wie wir, sich mit der Familie oder Freunden zum gemeinsamen Essen zu verabreden? Nichts eignet sich dafür besser als ein vielfältiges Buffet, denn so unterschiedlich die Charaktere sind, so unterschiedlich sind die Geschmäcker. Beim Erlebnisbrunch und beim Mottobuffet im Restaurant Weitblick wird jeder glücklich, egal welche Küche favorisiert wird: vegan, vegetarisch, gesund, deftig, traditionell, ausgefallen, international inspiriert – hier ist für jeden etwas dabei.

Weiterlesen …

Jedem Frühling wohnt der Zauber des Neuanfangs inne…Wenn die Tage wieder länger werden und die Sonne intensiver scheint, zieht es uns wieder mehr in die Natur hinaus. Auch die Natur wird von den Sonnenstrahlen aus ihrem Winterschlaf aufgeweckt. Die Pflanzen mobilisieren ihre gesamte Kraft, um aufs Neue zu sprießen und zu wachsen.

Weiterlesen …