Das winterliche "Märchenschloss"

Wo sich im Sommer zahlreiche Besucher vor dem Schloss versammeln, tummeln sich in der kalten Jahreszeit nur wenige von Ihnen und daher lässt sich das Schloss im Winter ganz in Ruhe und ohne Hektik anschauen. Starten Sie deshalb einen kurz Trip oder ein verlängertes Wochenende, um das Schloss ganz ohne Stress und Hektik zu genießen.

Logieren Sie in einem der liebevoll eingerichteten Zimmern im Vier-Sterne-Superior Urlaubs- und Wellnesshotel Schlosskrone mit der einzigartigen Schlosstherme und der hauseigenen Konditorei seit 1896. Der Ruf der Konditorei reichte damals schon bis nach Hohenschwangau zum bayerischen Adel. Als königlicher Hoflieferant machte sich Konditormeister Schöll mit seinen Torten und Kuchen bis ins Schloss beliebt. In dieser Zeit besuchten Majestäten und Hoheiten wie Prinz Luitpold von Bayern und Ihre Majestät Kaiserin Elisabeth von Österreich dieses Haus. Also ein Muss für jeden Neuschwanstein – Besucher hier zu übernachten.

Bevor Sie sich aufmachen, das Schloss Neuschwanstein in seiner vollen Romantik in der wunderschön verschneiten Bergwelt zu besuchen, starten Sie den Tag mit einem ausgedehnten Frühstück und genießen Sie das reichhaltige Frühstücksbüffet im Hotel.

Nach diesem gelungenen Start in den Tag, ist das Schloss Neuschwanstein in wenigen Autominuten vom Hotel aus zu erreichen. Ein perfekter Startpunkt für diesen winterlichen Ausflug sind die kostenpflichtigen Parkplätze in Hohenschwangau.

Von dort kommt man gut zum Ticketcenter Hohenschwangau, das ein Kombiticket für die Besichtigung der Schlösser anbietet. Die Schlossbesichtigungen sind nur in Form einer jeweils etwa 30-minütigen Führung möglich.

Beginnen sollte man die Schlösser – Tour mit dem kleineren der beiden Schlösser – Schloss Hohenschwangau. Vom Ticketcenter aus folgt man dem gut ausgeschilderten Weg zum Schloss Hohenschwangau und erhascht so herrliche Ausblicke auf die Allgäuer Berge.

Das Schloss Hohenschwangau entstand in seiner aktuellen Form als neugotisches Wohnschloss aus der Ruine der Burg Schwanstein, die König Maximilian II. in den 30er-Jahren des 19. Jahrhunderts erwarb. Bis zu seinem Tod 1864 lebte er weite Teile des Jahres zusammen mit seiner Familie in dem Schloss, sodass sein Sohn Märchenkönig Ludwig II. hier quasi aufwuchs. Nach der Besichtigung des Schloss Hohenschwangau´s, mit seinen über 90 kunstvollen Gemälde, die Motive aus der Sagen- und Märchenwelt sowie der Geschichte des Bauwerks zeigen, geht es durch die verschneiten Wälder hinauf zum Schloss Neuschwanstein, das von außen an eine mittelalterliche Burg erinnert.

In den Räumen und Sälen des Schlosses erwarten die Besucher unzählige Kunstschätze, wertvolle Möbel, goldenes Dekor und eine eindrucksvolle Technik, die ihrer Zeit voraus war. Zahlreiche Gemälde sowie Wand- und Deckenbilder entführen in die Welt der Sagen- und Märchen, für die König Ludwig II., der Neuschwanstein als sein privates Refugium erschuf, eine große Faszination hegte.

Das „Märchenschloss“ Neuschwanstein ein absolutes Sinnbild der Romantik in der verschneiten Berglandschaft.

Kombinieren Sie doch den Besuch der Schlösser noch mit einer kleinen Wanderung, einer Pferdeschlittenfahrt oder einer Gondelfahrt mit der Tegelbergbahn und besuchen Sie eine der zahlreichen Hütten, wie der Rohrkopfhütte, des Berggasthaues Bleckenau oder der Drehhütte.

Nach solch einem romantischen, imposanten aber jedoch auch anstrengendem Ausflug, wieder in Ihrem Hotel Schlosskrone angekommen, können Sie in der Schlosstherme die Seele baumeln lassen oder sich eine Massage gönnen.

Einen perfekten Ausklang des Tages bei den Schlössern König Ludwig II bildet ein Abendessen im bayerischen Restaurant „Himmelsstube“ oder im italienischem Ristorante „Chili“. Hier können Sie nach Herzenslust schlemmen und sich mit Dessertkreationen aus der Konditorei verwöhnen lassen.

Ein Ausflug zum „Märchenschloss“ Neuschwanstein in winterlich, verschneiter Kulisse – eine Reise wert.
Weitere Informationen zum Hotel Schlosskrone und Pauschalangeboten erhalten Sie hier:

HOTEL SCHLOSSKRONE****S
PRINZREGENTENPLATZ 2-4
87629 FÜSSEN
Tel.: 08362 – 930180
rezeption@schlosskone.de
www.schlosskrone.de
Kur-Café Hotel Allgäu GmbH
Gastgeber Familie Schöll

Als das 4 Sterne-AllgäuHotel Tanneck im Dorf Fischen nahe Oberstdorf im Jahr 2009 die erste originale Allgäuer Milchwell® kreierte, begann die Erfolgsgeschichte des mu(h)tigen Konzepts, dem sich das Haus in regelmäßigen Umbauten auch mehr und mehr optisch anpasst. Endlich ein regional authentisches und dabei bodenständiges Wellness-Angebot rund ...

weiterlesen...

Goldener Herbst in Oberjoch

07. Oktober 2019

Die tiefstehende Sonne strahlt bei blauem Himmel über die malerischen Berghänge und schroffen Felsen der Allgäuer Alpen. Die Gräser der sattgrünen Almwiesen und die farbenprächtigen Blätterkleider der Bäume wehen im Wind sanft hin und her – so schön ist Oberjoch im Herbst!

weiterlesen...

Eintauchen, abtauchen, auftauchen … bei Familie Frank am Alpenrand: Wer seine innere Balance wiederfinden möchte, dem hilft ein Verwöhn-Ausflug in die entspannende Wellnesswelt.

weiterlesen...

Sieben… auf einen Streich! Das Jahr 2019 wird ein sehr bedeutend in der Geschichte des Hauses, denn die Urlaubswelt des Resorts wird nicht nur um ein, sondern gleich um "sieben Highlights reicher!

weiterlesen...